Japan – Zusammenbruch und Wiederaufstieg seiner Wirtschaft. Über die Lage der japanischen Wirtschaft ist heute nicht viel mehr als vor 100 Jahren bekannt. Die Entwicklung der japanischen Wirtschaft nach dem zweiten Weltkrieg ist dabei so interessant, daß man Prof. Schwind dankbar sein muß, mit seinem Werk die Informationslücke geschlossen zu haben. Er bereiste das Land fünf Jahre und hat außerdem Informationsfahrten in die benachbarten Gebiete unternommen. Sein Werk ist ein Kompendium, das in die Hand jedes Exporteurs gehört, der wissen möchte, auf welchen Gebieten Japan heute wieder konkurrenzfähig ist. Der Wirtschaftspolitiker kann aus dem Buch erfahren, welche Grundsätze die japanische Regierung mit USA-Hilfe verwirklicht sehen möchte. Es ist ein Nachschlagewerk und Lesebuch zugleich, das die Hintergründe der erstaunlichen Wirtschaftskraft Japans darlegt (Econ Verlag GmbH., Düsseldorf; 304 S., 16,80 DM).

Die Zeitschrift "German Egyptian Trade", herausgegeben von der Deutsch-Ägyptischen Handelskammer in Kairo, bringt in ihrer Herbstausgabe eine Auswahl aktueller Beiträge und Mitteilungen über das ägyptische Wirtschaftsleben. U. a. enthält die Zeitschrift den offiziellen Text des Zusatzprotokolls zum deutsch-ägyptischen Handels- und Zahlungsabkommen. Weiterhin sind zahlreiche nützliche Hinweise für den Geschäftsverkehr mit Ägypten veröffentlicht. Deutsche Firmen, die bereits mit Ägypten arbeiten oder Verbindungen anknüpfen wollen, finden in der Zeitschrift, die ein kleines Kompendium über ägyptische Wirtschaftsfragen ist, viel Wissenswertes. Zu einer Zeit, da sich Ägypten zu einem wichtigen Wirtschaftspartner Deutschlands entwickelt hat, ist das Studium dieser Zeitschrift besonders empfehlenswert.

Beim Verlag C. Ed. Biedermann, Hamburg 36, ist die dreibändige 27. Ausgabe des "Biedermann Exporthandbuches" erschienen. Es handelt sich um die Jubiläumsausgabe, die aus Anlaß des 75jährigen Bestehens des Verlages herauskam. Band 1 enthält die deutschen Auslandsvertretungen, die deutschen Handelskammern und wirtschaftliche Vereinigungen im Ausland, ein Schutzmarkenverzeichnis und die Reihe der deutschen Ausfuhrartikel von A bis L, während Band 2 die Ausfuhrartikel von N bis Z umfaßt. Band 3 weist das Verzeichnis der Exportvertreter und Exportniederlassungen, der Fabrikantenfirmen mit ihren Exportvertretern bzw. Exportniederlassungen auf. Bei einem Umfang von rund 2400 Seiten und 30 000 Anschriften erfüllt der "Biedermann" mehr denn je die Aufgabe eines unentbehrlichen Handbuches für alle am Auslandsgeschäft interessierten Kreise (25,– DM)

In der Reihe der Merkblätter für den deutschen Außenhandel, herausgegeben von der Bundesstelle für Außenhandelsinformation, Köln, erschien als weiteres Ländermerkblatt nunmehr das Heft "Australien", nachdem die bisher erschienenen Broschüren sich mit der Schweiz, Kanada, der Türkei, Schweden, Irland, Belgien-Luxemburg, Argentinien, Portugal, Indonesien, Großbritannien, Mexiko, Frankreich, Pakistan und Iran beschäftigt hatten. In Vorbereitung befinden sich Merkblätter über Indien, Holland, die USA, Japan, Italien, Ägypten und in Neuauflagen über Kanada und Schweden.

Band II des Deutschen Bundes-Adreßbuches ist jetzt erschienen. Es umfaßt Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz. Die beiden restlichen Bände (Hessen, Baden-Württemberg, Bayern und der Branchenband) werden bis Jahresende herauskommen (Deutscher Adreßbuch-Verlag für Wirtschaft und Verkehr GmbH., Darmstadt, Holzhofallee 38).

Ein Verzeichnis der Auslandsvertretungen der Bundesrepublik Deutschland und der ausländischen Konsulate und Wirtschaftsvertretungen in der Bundesrepublik wurde dankenswerterweise von der Hamburger Kreditbank AG. zusammengestellt

Mit der niederländischen Volkswirtschaft, ihren Wandlungen seit der Vorkriegszeit und ihrem gegenwärtigen Aufbau beschäftigt sich Dr. Wolfgang Kothe in Heft 9 der Schriftenreihe "Verwaltung und Wirtschaft", die von der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie in Bochum, Dortmund und Hagen, der Verwaltungsakademie Ost-Westfalen-Lippe in Detmold, der Ver-