III. Die Hörerzahl steigt – das Niveau sinkt – Tor und Seitenpforte zur Universität

Von Rudolf Walter

Die zweite Folge unseres Berichtes über die Studienverhältnisse in England behandelte soziologische Fragen und das prozentuale Verhältnis der Hörer zahlen in den verschiedenen Fakultäten.

technische Hochschule für alle geistigen Arbeiter zu sein“ – das sei die Aufgabe der Universität, von heute. Die Antithese zur althergebrachten Auffassung wurde so von dem großen Mitbegründer des englischen Sozialismus, Sidney Webb, formuliert. Sie bezeichnet keineswegs einen damals schon bestehenden Zustand, sondern war der Ausdruck reformatorischer Tendenzen und hat wohl auch bei den in jüngster Zeit nun drastisch durchgeführten Reformen eine Rolle gespielt. Zusammenhänge lassen sich freilich nur mit Vorbehalten und Einschränkungen herstellen. Neben der einen Tatsache, daß die Universitätsreform vor allem ein Werk sozialistischer Gesetzgebung gewesen ist, besteht die andere: daß sie ohne starke Unterstützung auch durch die konservative Partei in dieser Form nicht möglich gewesen wäre. Und neben den wahrscheinlich vorherrschenden praktischen Forderungen, wie sie in der Formulierung von Sidney Webb zum Ausdruck kommen, werden auch in sozialistischen Kreisen allgemeinere humanistische Bildungsideale vertreten.

Viele jüngere Dozenten erklären einem, teils mit Bedauern, teils mit froher Zuversicht, daß vor allem in den Naturwissenschaften, aber auch in anderen Disziplinen die Universitäten ihrer Aufgabe, ein hohes Leistungsniveau zu erreichen, nur durch noch viel konsequentere Spezialisierung gerecht werden können. Im „alten Trott“ könne man dem „Tempo der neuen Zeit“ nicht mehr folgen.

Und vor allem: Naturwissenschaftler des Atomzeitalters in mittelalterliche Erziehungsformen pressen zu wollen, sei entweder unverantwortlich reaktionär oder eine pathologische Verkennung der Situation.

Dieser Auffassung steht eine erst vor kurzem im britischen Parlament abgegebene Erklärung entgegen, in der es heißt: „Diejenigen, die in der Industrie einmal Stellungen von höchster Verantwortlichkeit ausfüllen sollen, bedürfen einer umfassenderen Bildung, als rein technologisch oder selbst rein naturwissenschaftlich orientierte Institutionen sie vermitteln könnten.“