Es war eine ausgezeichnete Idee der Daimler-Benz AG, in einem Dokumentarfilm Ausschnitte der Kämpfe der Formelrennwagen des vergangenen Jahres zusammenzufassen, Die Hamburger Boehner-Film-Gesellschaft war in Reims dabei, sie filmte in Silverstone, auf dem Nürburgring, in Bern, in Monza, in Barcelona und auch auf der Avus. „Mercedes-Benz greift wieder eine – ist der Hauptgedanke dieses repräsentativen Films, der unter der Regie von Werner G. Kirchner entstanden ist. Wirkungsvoll und gekonnt hat die Kamera die mitreißende Atmosphäre dieser Autorennen eingefangen, die für die Daimler-Benz AG im vergangenen Jahr zu den hervorragenden Erfolgen führten. Daneben aber berichtet dieser Film – er trägt den Titel „Wegbereiter des Fortschritts“ – auch von dem Planen und Werken des Unternehmens! er will damit den Nachweis führen, daß jene Rennerfolge der Serienproduktion wertvolle Impulse vermitteln.

Der Film, dem Rudolf Perak ein unaufdringliches und darum um so wirkungsvolleres musikalisches Thema mit auf den Weg gab, ist in fünf Sprachen synchronisiert worden und wird nun überall in der Welt von den Erfolgen deutscher Qualitätsarbeit Zeugnis ablegen. Bei aller Anerkennung, die die ausgezeichnete Arbeit der Kamera und die vollendete tonliche Illustration verdienen, bleibt es zu bedauern, daß bei der deutschen Fassung der Sprecher mit seinen Witzeleien etwas zuviel des Guten tut, Doch abgesehen von diesem kleinen Schnitzer verdient der Film höchste Anerkennung. w e.