Etwas für John tun

Von sowjetischer Seite werden gegenwärtig Versuche unternommen, dem entlaufenen früheren Leiter des Bundesamtes für Verfassungsschutz, Dr. John, in der internationalen Öffentlichkeit Publizität zu verschaffen, insbesondere für das Buch, an dem John augenblicklich arbeitet. Um dem darin enthaltenen sowjetischen Propagandamaterial öffentliche Aufmerksamkeit zu sichern, sollen Vorabdrucke im Ausland, so in einer großen schwedischen Zeitung, untergebracht werden.

SPD und BHE regieren teuer

Die Zahl der Staatsbediensteten des Landes Niedersachsen ist von 67 543 im Jahre 1951 auf 83 457 im Jahre 1954 gestiegen; die finanziellen Aufwendungen für Löhne, Gehälter und Pensionen erhöhten sich von 362,4 Mill. DM im Jahre 1951 auf 663,6 Mill. DM im Jahre 1954. Wegen der bevorstehenden Gehaltserhöhung ist nach Schätzungen der Opposition für 1955 mit einer weiteren Belastung von über 50 Millionen zu rechnen.

Farbige Komplikationen

Der größte Flugzeugträger der amerikanischen Marine, die 45 000 Tonnen große „Midway“, lief auf der Fahrt nach dem Fernen Osten den Hafen von Kapstadt an. Bevor die Besatzung an Land ging, wurde sie von dem Kommandanten, Kapitän zur See Hogle, und dem amerikanischen Generalkonsul in Kapstadt, John Stone, über die Landesgesetze instruiert, die Farbigen das Betreten von Restaurants und Hotels sowie den Aufenthalt in öffentlichen Einrichtungen, die nur für Weiße bestimmt sind, verbietet. Von dem Verbot wurden von der Besatzung der „Midway“ 86 Neger und etwa 300 Filipinos und Amerikaner japanischer Abstammung betroffen. Der Flugzeugträger wurde von etwa 60 000 Besuchern besichtigt, von denen der größte Teil Mischlinge aus der Kapkolonie waren.

Lotto als dritte Kraft