x. y., Gotha

Rot-China hat bei dem volkseigenen Waggonbauwerk in Gotha sogenannte Straßenroller mit einer Tragfähigkeit bis zu 100 Tonnen bestellt. Es handelt sich dabei um eine Spezialanfertigung. Außerdem exportiert dieser Betrieb neuerdings luftbereifte Tiefladefahrzeuge für 40-Tonnen-Lasten in die CSR und Straßenbahntriebwagen in die Sowjetunion. Die Konzentration des Exportproduktionsprogrammes auf diesem Gebiet in Gotha erfolgte, nachdem die bisherige Waggonfabrik in Ammendorf 70 Fahrzeuge aller Art exportiert hatte, die von den Empfangsländern als technisch unzureichend zurückgeschickt worden waren. 16 000 Arbeitsstunden benötigten die Spezialisten in Gotha, um die von Ammendorf übergebenen Konstruktionsunterlagen zu überarbeiten. In Ammendorf stand die technologische Abteilung des Waggonwerkes unter Aufsicht sowjetischer Berater...