Seh auf Gla das dun Tend zer letz wür r von sien u r, Habelschwerdc s Grab von Hermann Stehr, einem ir bekanntesten schlesischen Dichter, an Florianberg in Habelscbwerdtl r Bergland ist verwüstet. Nachdem Jrab von Dieben nach Schmuck vühlt worden war, wurde es vollerstört. Versuche von noch im Glatergland lebenden Deutschen, die Ruhestätte Stehrs wieder in einen gen Zustand zu versetzen, wurden 3n polnischen Behörden untersagt.