Die Welt-Chemie. Einen geradezu einmaligen Überblick über die Chemiewirtschaft der Welt gibt der Verband der chemischen Industrie e. V. in einer Sonderausgabe seiner „Zeitschrift für die Deutsche Chemiewirtschaft“. Auf fast 200 Seiten ist ein Überblick über einen der bemerkenswertesten Zweige der Weltwirtschaft zusammengestellt worden. Es gibt wohl keine Veröffentlichung, die an Qualität und Inhaltsreichtum mit dieser Sonderausgabe verglichen werden könnte. Man ist geneigt zu sagen, diese Fachpublizistik ist „zu gut“. Sie ist auch „zu gut“, um in den Schrank gestellt zu werden. Sie sollte statt dessen von jedem, der sich irgendwo und irgendwie mit Chemie beschäftigt, durchgearbeitet werden. Jeder wird seinen Nutzen davon halben.

Im Verlag Hoppenstedt & Co., Darmstadt, ist der dritte Band des Nachschlagewerkes über die deutschen Aktiengesellschaften, Jahrgang 1954/55. 55. Auflage, erschienen. Das Handbuch berichtet über sämtliche „notierten“ und „nicht notierten“ deutschen Aktiengesellschaften in der Bundesrepublik und in Westberlin mit vergleichenden Bilanzen und Zahlenangaben für mehrere Jahre. Das Zahlenmaterial wird ergänzt durch auf den neuesten Stand gebrachte firmenkundliche und finanzwirtschaftliche Berichte

Vom Internationalen Fernschreiber-Verzeichnis ist jetzt die dritte Ausgabe im Telex-Verlag Jaeger & Co., Darmstadt, erschienen. Das Verzeichnis wurde nach den postamtlichen Unterlagen der beteiligten Länder bearbeitet und ist dreifach gegliedert: nach Firmennamen, Orten und Namengebern. Der Deutschland-Teil wurde in dieser Ausgabe um die Teilnehmer der sowjetischen Besatzungzone ergänzt. Der Auslandsteil enthalt wie bisher die Länder Belgien, Dänemark, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Jugoslawien, Luxemburg, Niederlande, Norwegen, Österreich, Saarland, Schweden, Schweiz mit Liechtenstein, Tschechoslowakei und Ungarn. Erstmalig aufgenommen wurden in der 3. Ausgabe die Telex-Teilnehmer von Beigsch-Kongo, Portugal und Spanien. Die Gesamtteilnehmerzahl ist von der 2. Ausgabe mit 15 804 auf 23 449 bei der 3. Ausgabe aso um nahezu 50 Prozent gestiegen.

Ein Kompendium für den Landwirt ist das von der Deutschen Shell Aktiengesellschaft herausgegebene Landwirtschaftsbuch. Es beschränkt sich nicht nur auf die Erörterung technischer Fragen, sondern behandelt in einer Gemeinschaftsarbeit mit Fachleuten – landwirtschaftlichen Praktikern, Technikern, Vissenschaftlern und Publizisten – auch die allgemeinen Probeme der Landwirtschaft, in deren Rahmen die Fragen der Motorisierung gesehen werden müssen.

Für die Industrie und den Handel aller Einrichtungsbranden erscheint jetzt im Konradin-Verlag Robert Kohlhammer, Suttgart 1, die Zeitschrift „möbel + decoration“. Damit steht dem Fachmann und dem interessierten Laien eine Schrift zur Verfügung, die ihn eingehend über die neueste internationale Entwicklung aller Einrichtungsbranchen unterrichtet.