DIE ZEIT

Die ständige Drohung

Der Lonkonflikt im Ruhrbergbau hat eines mit erschreckender Deutlichkeit gezeigt, daß nämlich ein paar Dutzend Funktionäre jederzeit die deutsche Wirtschaft stillegen können.

Wiedersehen

Der Brigadegeneral Christian de Castries soll zum stellvertretenden Kommandeur der 5. französischen Panzerdivision in Landau in der Pfalz ernannt werden.

Der Auferstandene

Der Apostel Paulus hatte einst von dem Ärgernis und von der Torheit des Kreuzes gesprochen. Ich glaube, daß den Menschen unserer Zeit dieses doppelte Skandalon nicht mehr mit jener Schärfe des Nichtzumutbaren trifft, wie den jüdischen und griechischen Menschen seiner Zeit.

Schikanen

Der Sowjetzonenregierung geht es bei der exorbitanten Erhöhung der Autobahngebühren für westdeutsche Fahrzeuge nicht so sehr darum, sich Mittel für die Unterhaltung der Straßen zu verschaffen.

ZEITSPIEGEL

In einer Glosse der "Baseler Nachrichten" zur Veröffentlichung der Jalta-Dokumente heißt es: "... es soll ein Brief des Präsidenten Roosevelt an den (Schweizer) Bundesrat vom Sommer 1944 existieren, der merkwürdige Zumutungen enthalten habe, deren Sinn nicht weit von Stalins Aufforderung an seine Alliierten lag, den Durchmarsch durch die Schweiz zu erzwingen.

Aufbauminister Weyer

In der Haushaltsdebatte des Wiederaufbauministeriums, die vor einigen Tagen im Düsseldorfer Landtag stattfand, verlangten die Sozialdemokraten, daß 50 Millionen DM für die Räumung von Notunterkünften, also für Evakuierte, Bunkerinsassen und Bewohner anderer Elendsquartiere zur Verfügung gestellt werden sollen.

Der Barbarei entgegen

Wenn es so ist, daß Gerechtigkeit ein Volk erhöht, dann haben die Engländer Anlaß, dem Londoner Anwalt und Historiker F. J. P.

Was sonst noch geschah

"Wohl den schwierigsten Punkt dürfte die Frage der Garantie darstellen. Unsere Auffassung geht dahin, daß die Garantie in einer möglichst einfachen Formel ausgedrückt werden soll und möglichst prompt und automatisch verwirklicht wird.

Strategie des Amtes Blank

Theodor Blank ist in der vorigen Woche in England gewesen. Er war dort mehrere Tage Gast des britischen Verteidigungsministers Harold Macmillan.

Bonn und die Vorkonferenz

Auch diesmal soll die Bundesregierung zu den Vorbesprechungen der Westmächte für die Viererkonferenz nur konsultiert, nicht aber hinzugezogen werden.

SPD und Außenpolitik

Es gibt eine Außenpolitik, an die Oppositionen glauben oder auf die sie sich jedenfalls den Regierungen gegenüber berufen. Es gibt eine Außenpolitik, die einem Volke einleuchtet, weil sie seinen Sehnsüchten und Gefühlen entspricht: sie kann die der Regierung oder die der Opposition sein.

Probe auf das Saarstatut

Das Streben der französischen Regierung, den Besitz der Röchlingschen Eisen- und Stahlwerke GmbH in Völklingen im Saargebiet an sich zu reißen, droht Erfolg zu haben, wenn die Bundesregierung sich ihm nicht energisch widersetzt.

Milliarden für Farmer

Eine der schwierigsten Fragen, vor die sich die republikanische Regierung Eisenhower in dem demokratischen 84. Kongreß auf innenpolitischem Gebiet gestellt sieht, ist die bundesstaatliche Unterstützung der Landwirtschaft.

Was ist Neonazismus?

Neonazismus" gehört zu den allerjüngsten Mitgliedern der großen Familie der Ismen. Er steht bisher weder im Meyer, noch im Brockhaus, noch im Brehm, doch findet man ihn in der Bibliographie der von Professor Rothfels und Professor Eschenburg herausgegebenen Vierteljahreshefte für Zeitgeschichte.

Mahlzeit nach dem Fest

In einigen Marktbuden saßen noch die arabischen Händler hinter ihren Karbidlampen und formten mit mageren langsamen Fingern kleine Kupfer- und Silbersäulen von Münzen.

Von Mäusen und Elefanten

Mit "weißen Mäusen" wurden im letzten Mittwochgespräch des Kölner Bahnhofbuchhändlers Ludwig (Thema: "Sie verbieten schon wieder") die Befürchtungen verglichen, wertvolle Literatur sei in Gefahr, von der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Schriften oder anderen Instanzen verboten zu werden.

Wie ein Tod den anderen fraß

Es gibt ein Leid, das getröstet werden kann. Der erste Chor des Brahmosschen Requiems bekennt sich zu ihm auf der Stufe, auf der nur ein solcher Chor es vermag.

Der neue Tennessee Williams

Cat On A Hot Tin Roof", Tennessee Williams’ neue, gewohnt bittere und gewaltsame dramatische Schöpfung, sagt schon mit dem Titel ("Katze auf einem heißen Blechdach") alles: die symbolische Bezeichnung für ein sehr höhnisches Spiel von der Scheu vor allzu heißen, allzu scharfen, allzu wahren Wirklichkeiten.

Oratorium der Versöhnung

Und dann gab das Außenministerium des Staates Israel seine Zustimmung zu der Aufführung von Milhauds David durch den Nordwestdeutschen Rundfunk.

Max Brod:: Erinnerung an einen Dichter

Ich mache meinen Gang – der führt ein Stückchen weit / und heim; dann ohne Klang / und Wort bin ich beiseit." Diesen Vierzeiler Robert Walsers könnte man seinem Leben voranstellen.

Ein Tag wie andere, aber...

Welche geheimen Sehnsüchte auch die Ursache dafür sein mögen: ein Roman aus der sogenannten guten alten Zeit, halbwegs spannend, erheiternd und menschlich warm geschrieben, braucht keine literarische Glanzleistung zu sein, um sein Publikum zu finden.

Ein Mann zerstört sich selbst

Gar nicht selten geschieht es in der Geistesgeschichte, daß ein Mann von Rang und Bedeutung plötzlich, ohne ersichtlichen Anlaß, zurücktritt; daß er das, was für die Welt als seine Bestimmung galt, verleugnet.

Wie sieht die Welt aus?

Sehr fundierte Darstellung der Atomwissenschaft, die sich an den Laien wendet, um ihm die Tür zu einem sonst mit Formeln und Fachbegriffen verschlossenen Bezirk zu öffnen.

Bücher von Kontinenten

Das Resultat von Helfritz’ letzter Reise: ein voluminöser Band, in dem sozusagen die Taille des amerikanischen Gesamtkörpers behandelt wird, nämlich jene kleineren Länder Mittelamerikas, in denen alle Augenblicke politisch etwas los ist und von deren innerer Struktur man im Grunde wenig weiß.

Wie hält man Gäste?

Im Jahre 1954 besuchten die deutschen Heilbäder 141 000 Ausländer, gegen 121 000 im Jahre 1953. 861 000 Übernachtungen wurden gezählt, 1953 waren es nur 759 000 Übernachtungen.

Berlin ist eine Reise wert

Für manche Bundesrepublikaner scheint eine Reise nach Berlin immer noch so etwas wie ein Abenteuer zu sein, das man lieber Beherzteren überläßt oder Kongreßteilnehmern und Geschäftsleuten, die ihr Berufsethos auch nach Schanghai oder auf eine von Haifischen bewachte Insel fahren ließe, wenn es sein müßte.

Notizen für Reisende

Versuch in Bad Salzuflen. Die Ausgabe von Trinkbrunnen mit Milch, zu einer Art von Cocktail gemischt, hat bei den Gästen Anklang gefunden.

Die Karten sind richtig

Neben Baedekers neuem Autoführer in einem handlichen Band für Deutschland, die Schweiz und Oberitalien, denen die Autoführer nach Spanien, Jugoslawien, Österreich, Mittel- und Unteritalien folgen sollen, sind in langjähriger Arbeit zwei weitere bedeutsame Werke für Autotouristen entstanden, die vom Baedeker-Verlag, vom Kartographischen Verlag Mair, Stuttgart, und von Shell, als einer der führenden Treibstoffirmen, ermöglicht wurden.

Rom kennenlernen

schon gewartet haben. Er gibt neben den Daten und erprobten Hinweisen eines praktischen Reiseführers in sehr genauen Studien erarbeitete originelle Hilfsmittel, diese vielschichtige berühmte Stadt kennenzulernen und zu ergründen.

Bayern: Reismais

Der sogenannte "Deutsche Reis" sei ein Produkt, das nicht als Reis bezeichnet werden dürfe. Dieser Ansicht ist der Verein Deutscher Reismühlen.

Ostpreußen: Wormditt heute

In der ostpreußischen Stadt Wormditt, die von den Polen "Orneta" genannt wird, baut die polnische Garnison in den Vierteln an der Drewenz den zweiten neuen Kasernenkomplex.

Berlin: Die Geschäfte der Askania

An die fünfzig Male hat der Fuhrunternehmer Knopke vom Frühjahr 1951 bis 1953 die Berliner Sektorengrenze von West nach Ost mitseinem Pkw überquert, jedesmal mit einer Ladung wertvoller Meßgeräte, die er im Warenlager der China Export Corporation ablieferte.

Niedersachsen: Tbc-Bakterien in Flaschen

Der Leiter des Hygienischen Instituts der Tierärztlichen Hochschule Hannover, Prof. Dr. Dr. h. c. K. Wagener hat unter der Überschrift: "Sind die Mitteilungen über den Tuberkulosebakteriengehalt der Flaschenmilch übertrieben?", die Ergebnisse von Untersuchungen zusammengestellt, die in fünf verschiedenen Städten durchgeführt wurden.

Bremen: Verwirrte Gewissen

elenenstraße heißt in Bremen der Arbeitsplatz jener Frauen, deren Tun die Obrigkeit meist am Straßeneingang mit verschränkten Mauern zu verhüllen pflegt.

Kanzel und Kino

Unter der neuen Liebfrauen-Bonifatiuskirche in Nidda (Oberhessen) hat Pfarrer Brantzen einen 400 Personen fassenden Lichtspielraum mit der ersten Cinemascope-Anlage im Kreis Büdingen einrichten lassen.

Hessen: Chlorbefehl

Sofort wieder chloren!" donnerte ein amerikanischer Offizier vor einigen Tagen den Leiter des Städtischen Wasserwerks in Offenbach an, der es seit zehn Jahren zum ersten Male gewagt hatte, die auf amerikanischen Befehl eingesetzte Chlormaschine abzustellen und den 100 000 Offenbachern das Trinkwasser wieder in friedensmäßiger Güte und Reinheit zu liefern.

Hier irrt das BFM

Unerwartet schnell hat sich die Lage am deutschen Kapitalmarkt gebessert. Noch vor Jahresfrist wurden sehr vorsichtige Prognosen aus Kreisen der Wirtschaft, vor allem aber aus Bankkreisen gegeben.

Leistungsprüfung

Qualitätsverbesserung durch Qualitätsprüfung gehört von jeher zur Devise der Deutschen Landwirtschaftlichen Gesellschaft. Jährlich veranstaltet sie deshalb eine Reihe von Leistungsprüfungen für Ernährungsgüter.

Stahl weiter in guter Konjunktur

Die Montanwirtschaft des Unionraumes ist in einer ausgesprochen guten Konjunktur. Die Kohlenhalden sind praktisch verschwunden, Koks ist knapp und neue US-Importe schwimmen auf den Kontinent zu.

Die Kuckuckseier des Herrn Myrdal

Die ECE, der Wirtschaftsrat der Vereinten Nationen für Europa, ist ein eigenartiges Gebilde. In dieser Kommission arbeiten, scheinbar einträchtig, die freien westeuropäischen Nationen (sowie die USA) und die totalitären osteuropäischen Staaten zusammen.

"Politischer Roggenpreis"

Bisher kannte man nur den Begriff des "Politischen Brotpreises". In diesem Jahr spricht man zum erstenmal auch von einem "Politischen Roggenpreis".

Neuer Kurs im Handwerk?

Den Selbsthilfegedanken stellte der neugewählte Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks, Bäckermeister Joseph Wild, anläßlich einer Pressekonferenz in München an die Spitze des Bemühens um eine konstruktive Handwerkspolitik.

+ Weitere Artikel anzeigen