d. w., Heringsdorf

Das einstmals berühmte Kurhaus Kaiserhof-Atlantik in dem Ostseebad Heringsdorf hat einen unvergleichlichen Niedergang erlebt. Noch in diesem Frühjahr wurden die meisten Zimmer des Hotels mit Mauern durchzogen – die Räume waren von „kapitalistischer Größe“ und wurden durch die Mauern in kleinere „proletarische Appartements“ zerteilt. Die Zimmergröße entspricht heute etwa den Zellenmaßen der Zonenzuchthäuser: 3 mal 2,5 m für mindestens zwei Personen. In vielen Zimmern stehen auch „Doppeldecker“, so daß vier Personen in den winzigen Räumen untergebracht werden können. Vierzig Gästen aus Indochina stehen die besten, noch nicht zerteilten Zimmer in dem sieben Stockwerke hohen Kurhaus zur Verfügung. Auch die Verpflegung der Gäste aus dem Fernen Osten hat ihre Vorteile: sie beträgt je Tag soviel, wie die Zonenurlauber an vier Tagen erhalten. Aus diesem Grunde nennt man den alten Kaiserhof in Heringsdorf schlicht „Bonzenhof“.