Winterflugplan der Lufthansa. Am 1. Oktober schaltet die Deutsche Lufthansa auf den Winterflugplan um. Zwei neue Zielhäfen werden dann angeflogen: Stuttgart und Lissabon. Ferner wird eine neue Verbindung zwischen Düsseldorf und Frankfurt aufgenommen. Am 31. Oktober nimmt die Lufthansa auch einen neuen Flugzeugtyp, die DC 3, in Betrieb.

Deutscher Wandertag. Auf dem 56. Deutschen Wandertag in Passau an der Donau hatten sich weit über 12 000 Teilnehmer aus Deutschland und viele Delegationen aus dem Ausland eingefunden. Sechs Tage lang wurde über die Probleme der Wanderfreude, vor allem über den Bau neuer Wanderwege, gesprochen. Dann brachen die Tagungsteilnehmer, von denen Tausende aus ihren Heimatorten zu Fuß nach Passau gekommen waren, auf, viele von ihnen wieder zu Fuß.

Bad Meinberg und seine Gäste. Bereits Mitte September registrierte Bad Meinberg den 15 000sten Kurgast. Bad Meinberg gehört zu den Heilbädern, die sich nach dem Kriege weit über ihre Vorkriegsbesucherzahlen haben entwickeln können.

Zufriedenes Bad Neuenahr. Zwei Ereignisse der jüngsten Zeit haben erneut bewiesen, in wie hoher Gunst Bad Neuenahr beim Publikum steht: das Automobilturnier, eine internationale Veranstaltung und der „Tag der Dahlie“. Beide Veranstaltungen brachten so viele Zuschauer und Teilnehmer, daß das Heilbad im Ahrtal kaum mehr Gäste hätte aufnehmen können.

Vor Vorjahrsbesucherzahl bisher verdoppelt. 65 000 Menschen besuchten 1954 die Badedüne von Helgoland. In diesem Jahr, das den Einsatz des neuen Seebäderschiffes „Wappen von Hamburg“ brachte, stieg die Besucherzahl von Helgoland bisher auf fast 140 000. Es ist bei dem anhaltend günstigen Wetter damit zu rechnen, daß die Zahl noch um ein paar Tausend steigen kann. Im Jahre 1956 können die ersten, 100 bis 200 Gäste bereits in Quartieren auf der Insel wohnen und wie einst mit den Fährbooten zur Düne fahren. Auch ein Fremdenheim mit Gaststätte wird dann auf dem Unterland fertiggestellt sein.

Der Braunschweiger Kaffeezug. Auf Anregung der Kurdirektion von Bad Harzburg hat die Bundesbahndirektion in Hannover in diesem Sommer eine schon vor dem Krieg beliebte Einrichtung wiederaufgenommen: den Kaffeezug von Braunschweig nach Bad Harzburg. Der Zug, der 850 Gäste mitnehmen kann, trifft jeden Mittwoch gegen halb vier in Bad Harzburg ein. In den Fahrpreis von vier DM. für Hin- und Rückfahrt sind eine Tasse Kaffee und ein Stück Torte sowie der Eintritt zu den Kurkonzerten und ins Schwimmbad des Harzkurortes einbegriffen. Außerdem erhalten die Fahrgäste, die sieben Stunden Aufenthalt in Harzburg haben, dreißig Prozent Ermäßigung auf der Schwebebahn zum Burgberg. – Nach dem großen Erfolg dieses Jahres will die Bundesbahn ihren Kaffeezug im kommenden Frühjahr bereits ab Mitte Mai verkehren lassen.

Köln: Vierteljahresschrift für die Freunde der Stadt. Über diese Publikation, die von jetzt an unter der Redaktion von Dr. Hans Ludwig Zankl, dem Leiter des Verkehrsamtes, viermal im Jahr erscheinen wird, kann sich die Domstadt ebenso freuen, wie ihre Besucher. Hier wird in ansprechender Weise auf das hingewiesen, was den anspruchsvollen Besucher Kölns in kultureller, wirtschaftlicher, gastronomischer, fremdenverkehrstechnischer und künstlerischer Hinsicht interessiert. Nach der ersten Ausgabe der Vierteljahresschrift kann man ihr mit gutem Gewissen viele Freunde prophezeien.