wo. da., Liegnitz

In den Regierungsbezirken Liegnitz und Breslau haben die polnischen Behörden den größeren deutschen Restgemeinden das Festhalten an ihren alten Erntebräuchen gestattet. Das Wiederaufleben dieses Brauchtums steht weitgehend unter religiösen Vorzeichen. In vielen ländlichen Gebieten gingen der Ernte Gottesdienste oder Messen der beiden. Konfessionen voran. Die Kolchosen und Staatsgüter, auf denen stärkere deutsche Arbeitsgruppen beschäftigt sind, haben Anweisung bekommen, sich derartigen Vorhaben nicht zu widersetzen. Teilweise nehmen an den ländlichen Erntedankfesten auch deutsche Kulturgruppen aus den Städten teil. In Niederschlesien gibt es mehrere deutsche Gesang-, Musik- und Theatervereine. Auch aus Pommern wird ähnliches berichtet. Dagegen ist in Oberschlesien, Ostbrandenburg, Danzig und Ostpreußen von Genehmigungen in dieser Richtung nichts bekannt; die polnischen Behörden hier sind weitgehend intolerant.