(geb. 4. November 1869 in Bremen, gest. 5. November 1947)

Es scheint, daß es Zeiten gibt, in denen Wahrheiten auf negativem Wege erhärtet werden müssen, die eigentlich auf positivem Wege völlig deutlich zu erkennen wären. Solch eine Wahrheit ist es, daß das Umgehen der zwingenden Eigenschaften eines Materials dem Künstler keinen Segen bringt, daß vielmehr auf dem Ringen mit seiner Eigenart ein Segen ruht. Die schönsten Wirkungen sind gerade daraus hervorgegangen; und je charaktervoller das Material ist, je mehr Ansprüche es stellt, ois es sich einem künstlerischen Willen fügt, um so hochwertiger kann die Ausbeute werden.