DIE ZEIT

Halber Eid

Das Dritte Reich hat uns nicht nur um unser Vaterland gebracht, es hat uns auch nahezu den Mut genommen, die Idee des Vaterlandes und der Hingabe für unser Land unbefangen auszusprechen.

Wolf oder Fuchs

Mit der Logik offizieller Erklärungen am Schluß von Konferenzen ist es oft schlecht bestellt. Vielleicht liegt das an der Eile, mit der sie verfaßt werden: die Konferenz ist aus, und schon müssen Fernschreiber und Setzmaschinen mit Kommuniques gefüttert werden (den Journalisten fällt hierbei schon lange die Rolle von Laufburschen zu).

Verärgerung und Ärgernis

Bischof Dibelius hat einmal vor der evangelischen Synode, die politischen Eskapaden des Kirchenpräsidenten Niemöller besorgt kritisierend, gesagt: Es ist die Aufgabe der Kirche, ihre Fragen an die Welt zu richten, nicht aber, sich von der Welt die Fragen stellen zu lassen.

Zu viel Gift

Wir hatten nach den Düsseldorfer Ereignissen an dieser Stelle geschrieben, es müsse alles getan werden, damit "die Beziehungen der beiden staatserhaltenden Parteien, der CDU und der SPD, nicht vergiftet würden".

Mars ohne Sünde?

An den "Expeditionen in die Bereiche außerhalb der Erde" werden, wie der Osservatore Romano, das offizielle Organ des Vatikans, bekanntgegeben hat, auch Priester teilnehmen.

Die dritte Säule

Nicht immer werden bedeutsame Beschlüsse des, Bundestages in der Öffentlichkeit mit dem ihnen zukommenden Interesse verzeichnet.

Theodor Körner

Als ein junges Paar sich einst in den weiten Räumen der Wiener Hofburg verirrte, stieß es vor einer der vielen weiß-goldenen Türen mit einem alten Herrn zusammen.

ZEITSPIEGEL

Der britische Außenminister Selwyn Lloyd hat dem indischen Ministerpräsidenten Nehru mitgeteilt, daß Indien von Großbritannien keine neuen Canberra-Bomber erhalten werde, falls Indien gleichzeitig sowjetische Militärhilfe annähme.

In Flensburg diskutieren Schüler den 20. Juli

Der Weg nach Flensburg, dem nördlichsten Punkt Deutschlands, führt durch unendlich flaches Land: weite Koppeln und Wiesen, graugrün wie alter, abgeschabter Samt, von ungezählten tiefschwarzen Maulwurfshügeln übersät, eingefaßt mit struppigen Hecken, die schon ein wenig rötlich vom ersten Saft des Frühjahres schimmern.

Begegnung in Rostock

In den vergangenen Jahren boten die Begegnungen zwischen Studenten aus Ost- und Westdeutschland fast immer das gleiche Bild: Sobald die Diskussion auf östlich-ideologische Fragen geriet (und das geschah mit Sicherheit), zeigten sich die westdeutschen Kommilitonen ihren gedrillten Kontrahenten hilflos unterlegen.

Frankreichs Motive

Das Problem der Moselkanalisierung ist für die westdeutsche Diplomatie weit schwieriger geworden, als man es bis zum brüsken Aufschub der deutsch-französischen Verhandlungen im Februar angenommen hatte.

Können die Russen so bleiben?

In jenen Tagen, als es noch keine Sozialversicherung gab und Gutsherrinnen sich noch persönlich um die Sorgen der Gutsarbeiter und ihrer Familien kümmerten, begab es sich, daß eine ehrbare und energische Dorftochter Ostelbiens den größten Tunichtgut und Säufer der Gegend zu ehelichen beschloß.

China ohne Gesetz

Die internationale Juristenkommission in Den Haag hat einen Bericht über "Das Gesetz im kommunistischen China" veröffentlicht, der in eindrucksvoller Deutlichkeit zeigt, welche überwältigende Macht die Kommunisten physisch und psychisch über jeden einzelnen Chinesen ausüben.

Der Zank um den Moselkanal

In den Mittelpunkt der deutsch-französischen Verhandlungen über die Bedingungen für die Rückgliederung des Saargebietes entsprechend der Abstimmung vom 23.

Die deutschen Einwände

Während man in Bonn die Frage der Moselkanalisierung vor allem als ein Politikum wertet, beurteilt sie die deutsche Wirtschaft ausschließlich vom ökonomischen Standpunkt.

Die Justiz der Sowjetzone

Auf einer Konferenz von 400 Justizfunktionären, an der auch Frau Hilde Benjamin teilnahm, erklärte der Rektor der "Akademie für Staat und Recht", Professor Kröger (SED), daß die Juristen der Zone noch nicht hinreichend von der marxistisch-leninistischen Ideologie durchdrungen seien.

Republik Pakistan

Um eine Verfassung für den einen der beiden britisch-indischen Nachfolgestaaten, Pakistan, ist acht Jahre lang erbittert gerungen worden.

Katastrophe

Den ganzen Abend lang quälte sie ihn, diese widerwillig erlebte Zeugenschaft, und war doch weiter nichts geschehen, als daß zwei Dutzend Flaschen Bier am Boden zerscherbten.

Deutsche Dirigenten (9): Joseph Keilberth

Manche meinten, als Furtwängler gestorben war, hätte Joseph Keilberth sein Nachfolger werden müssen. Tatsächlich dirigierte Keilberth und nicht Karajan das Gedächtniskonzert der Berliner Philharmoniker für den siebzigjährigen Furtwängler und die Uraufführung seiner nachgelassenen Symphonie.

Ist das nicht viel zu radikal, Herr Minister?

Es ist nicht beabsichtigt, das überlieferte Systemder Unterrichtsfächer jetzt schon völlig umzustoßen", versichert der hessische Kultusminister Arno Hennig in seinem Erlaß III 071/1 – 56, der die mit Spannung erwarteten neuen Bildungspläne einleitet.

Des Märzes Iden

Wegen dieser zwei Verse wurde die Aufführung des Singspiels "Silbersee" 1933 untersagt, und ihr Autor erhielt Schreibverbot.

Zuletzt die weiße Ziege

Porgy and Bess und all die anderen schwarzen Sänger kamen nun auch nach Hamburg und zeigten auf der Bühne Rennerts, worin das Faszinierende ihrer Leistung liegt.

Notizen

Intendant v. Scholz gestorben. Der Intendant des Bayerischen Rundfunks, Rudolf v. Scholz, ist 65jährig in München gestorben. Er wurde 1947 zum Intendanten der Anstalt ernannt und hatte vor kurzem erklärt, er werde nicht wieder kandidieren.

Viel musikalisches Theater

In der Bayerischen Staatsoper hat Alan Carter einen Ballettabend inszeniert, der im ersten Teil eine Uraufführung brachte: das Tanzspiel "Les parapluies" von dem jungen englischen Komponisten David Wooldrigde.

Auf den ersten Blick gesehen

Die 12 000 Neuerscheinungen des Herbstes 1955 sind noch nicht gelesen, die meisten Bücher noch nicht einmal als Titel in das Bewußtsein des interessierten Lesers gedrungen, da stehen wir schon wieder vor einer neuen Buchproduktion: Am 15.

Weltreisen

Leute, die langsam und betulich unsere Welt umrunden, gehören im Zeitalter der Düsenflugzeuge eigentlich ins Museum. Allerdings erzählen können sie meistens besser als die, die in sieben Tagen die Erde umfliegen.

An Bildung heranführen

Es gab einmal eine Art von Deutschunterricht, in dem den Schülern die Liebe zur Dichtung nach allen Regeln der Kunst ausgetrieben wurde.

Armer Mustafa

Denn es ist weder ein historische Studie, noch ein historischer Roman, noch eine Biographie. Es ist in der Gegend der Kolportage billigster Konvenienz beheimatet.

Die Bilanz aus Leipzig

Wie es zwei deutsche Staaten gibt, zwei deutsche Armeen, zwei deutsche Hauptstädte, so gibt es auch zwei "Börsenblätter für den deutschen Buchhandel".

Niedersachsen: Viel Lärm um zwei Mädchen

Das kleine Dorf Rönne an der Elbe bei Winsen erlebt zur Zeit die dritte Invasion von Presseleuten in den letzten Jahren. Wenn man die Folgen dieser Invasionen sieht, nimmt es nicht wunder, daß bei den 400 Einwohnern des Dorfes die Journalisten an Ansehen verloren haben.

Mecklenburg: Republikflucht

Schon langer trugen sich zwei junge Männer mit dem Gedanken, die Sowjetzone zu verlassen und im Westen ein neues Leben zu beginnen.

Hessen: Räuber und "Idealisten"

Zu fünf Jahren Gefängnis und fünf Jahren Ehrverlust verurteilte die Dritte Große Strafkammer des Landgerichts Wiesbaden den 24jährigen Josef Ossmann‚ der am 13.

Klassenfragen

Die Züge von Lübeck nach Hamburg sind morgens überfüllt, und mit den Zügen in der entgegengesetzten Richtung, ist es am Abend nicht anders.

Baden-Württemberg: Jugend "auf Bewährung"

Im Jugendwohnheim in der Amalienstraße 33 sollen die Jungen nicht nur gegen "schlechten Milieueinfluß" abgeschirmt werden. Sie sollen an all das herangeführt werden, was sie im Leben erwartet.

Sachsen: Musikstadt Dresden

Wer an Dresden denkt, denkt auch an die Oper. Doch ihr Glanz ist erloschen. Nach 1945 führte Josef Keilberth sie noch einmal auf eine seither nie wieder erreichte Höhe.

Spargenies gesucht

Einen Vorschlag der CDU-Fraktion des Hessischen Landtages will jetzt das Innenministerium in einem Referentenentwurf verwirklichen: Unter den Beamten und Angestellten des Landes soll ein Preisausschreiben veranstaltet werden, mit dem die besten Vorschläge zur Vereinfachung der Verwaltung und zur Einsparung von Steuergeldern prämiiert werden sollen.

Baden-Württemberg: Widersinniges Beamtengesetz

Oberinspektor Werner H., Leiter der Landpolizeiabteilung in Offenburg/Baden, stand vor seinem zehnjährigen Dienstjubiläum, und weil man dem 42jährigen ehemaligen Polizeihauptmann nichts nachsagen konnte, dachte er an nichts Böses, als er den "blauen Brief" des badischen Innenministeriums öffnete.

Die Trinkerin

Neben der italienischen Schauspielerin Anna Magnani als Hauptdarstellerin des Films "Die tätowierte Rose" nach Tennessee Williams (DIE ZEIT Nr.

"1984" in Bildern

Die Vorgeschichte dieser Verfilmung von George Orwells letztem Roman, (die hier in London vor einigen Tagen ihre Uraufführung erlebte), ist ein interessantes Stück zeitgenössischer Geisteigeschichte: Orwell schrieb sein Buch vor zehn Jahren als eine Satire auf den modernen totalitären Polizeistaat.

Falsch gestellte Weichen

Bei der Filmpremiere stellen die letzten beiden von den vier Autoren des Drehbuches fest: "Der Satz eben war von uns." – "Wie hieß er denn?" – "Guten Abend, Anne!" Es war der einzige, der nach den letzten Streichungen und Veränderungen des Drehbuches durch den Dramaturgen, den Regisseur, den Produktionschef und die Hauptdarsteller noch übrigblieb.

Neu und sehenswert

Ein Tag wie jeder andere (USA). Abgesehen vom Singspiel hat Joseph Hayes seinen Edelreißer von dem Gangstertrio, das sich bei einer amerikanischen Durchschnittsfamilie einnistet, in so ziemlich allen literarischen und theatralischen Versionen präsentiert.

Der Fürst probiert’s anders

Noch im Herbst schien es, als werde das Schlamm- und Schwefelbad Eilsen bei Bückeburg, das Mitte des vorigen Jahres von der britischen Besatzungsmacht endgültig geräumt wurde, in diesem Jahr seinen Kurbetrieb wieder in vollem Umfange aufnehmen können.

Bozen, siehe "Bolzano"

Italien, das südliche Land der Sonne und des Lichtes, ist alljährlich Hauptreiseziel deutscher Urlauber. Um in fremder Umgebung sich zurechtzufinden, und keine historische Stätte oder Sehenswürdigkeit auszulassen, kauft man sich vor Antritt der Reise einen Reiseführer.

Reisenotizen

Jugendunterkünfte für Helgoland. Das "Haus der Jugend" für 300 Tagegäste, das noch im Sommer fertig werden soll, wird mit einer Jugendherberge mit 85 und einem Jugendheim mit 40 Betten verbunden sein.

Industrie ist kein Bankier

In unserer Ausgabe vom 1. März haben wir (unter der Überschrift "Exportbank Nr. 2?") die Anregungen des Bundesverbandes der Deutschen Industrie für die Finanzierung der langfristigen Ausfuhren bereits kurz kritisch behandelt.

Fahren wir wirklich zu schnell?

Auf "höchster Ebene" wird die Einführung von allgemeinen Geschwindigkeitsbeschränkungen diskutiert. Lastwagen, Personenautos und Motorräder sollen künftig in Stadtgebieten, auf Landstraßen und sogar auf den Bundesautobahnen nur noch bestimmte Höchstgeschwindigkeiten fahren dürfen.

+ Weitere Artikel anzeigen