Von Karlludwig Opitz

Wie eine beschwingte Sinfonie wirkt diese neue Kreation für den Frühling. Beachten Sie bitte bei diesem hübschen Kleid die reiche Verwendung von Stickereien, Volants, Plissees und die Vielseitigkeit der modischen Ausführung. Und denken Sie bitte daran: nicht zu heiß waschen! Schon...

Ein herzhaftes, goldiges Buch. Reizend und amüsant wie der Frühling. Lesen Sie diese spitzbübige, charmante Erzählung voll reicher Prosa, köstlichen Humors, in gepflegter und beherrschender Sprache. Beachten Sie die zarten Illustrationen und die Vielseitigkeit ihrer Ausführungen. Und denken Sie bitte daran: schon...

*

Das sind zwei "Hinweise" – einmal ein kleines, gelacktes Kärtchen in cellophanverpackten Textilien, dann hübsche Lettern auf glänzenden Klappen bunter Buchumschläge. Und da beider Text so "bezaubernd zurechtgemacht" wird, beide der Werbung dienen, so heißen diese Hinweise einfach und schlicht "Waschzettel" – in der Textilbranche, wie auch beim Buchhandel.

"Nehmen Sie das neuartige, salatgrüne und zuverlässige Waschmittel FUM-FUM, und Ihre Wäsche erstrahlt im herrlichsten Weiß!" Dagegen ist nichts zu sagen.

"Lesen Sie dieses Buch: ‚Natur und Heimat, Zorn und Güte, Schabernack und Mißgeschick, Weisheit und Dichtkunst, Wein, Spiel, Frauenschönheit und immer wieder und über allem die Liebe!‘" – Ist dagegen etwa auch nichts zu sagen? Vor allem, wenn es sich um einen Autor handelt, der ja immerhin einen Namen besitzt: Janheinz Jahn, und für dessen "Hispano-Arabische Lyrik"-Nachdichtung: "Andalusischer Liebesdiwan" dieser unmögliche Waschzettel geschrieben wurde.