Wichtige Entscheidung aus dem Bundesverteidigungsministerium Fußball wird, als "Dienstsport", bei der Bundeswehr nicht betrieben werden. Denn (so lautet die Begründung): Das Fußballspiel ist "ein unechter Sport, der den Charakter des Spiels verloren hat und außerdem für Soldaten zu gefährlich ist." Der Deutsche Fußballbund, auf dessen Duisburger Tagung jene Entscheidung mitgeteilt wurde, beschloß sofort, "sich mit aller Kraft gegen diese Diskriminierung des Fußballspiels zur Wehr zu setzen." – Kommentar dazu aus Bonn: Im Spiel Bundeswehr gegen Fußballbund hat der Herausforderer keine Chancen; insbesondere dürfte die Stellung des Verteidigers Blank nun endgültig unhaltbar geworden sein...