18. 25 aus Bremen: Die 6. Ratstagung der World Assembly of Youth findet vom 13. bis 27. August in Berlin statt. Zahlreiche Jugendvertreter aus allen Erdteilen beraten und diskutieren aktuelle internationale Jugendprobleme. Der Jugendfunk berichtet von dieser „Weltjugendversammlung in Berlin“. 19. 30 Uhr aus Stuttgart, 2. Programm: Aus dem Festspielhaus in Salzburg die Originalübertragung von Mozarts „Zauberflöte“. Die musikalische Leitung liegt in den Händen von Georg Solti. In 30 Uhr vom SWF, 2. Programm: Zur 50. Wiederkehr des Todestages von Max Eyth würdigt Karl Guide das Werk des schwäbischen Ingenieur-Dichters und Weltenbummlers in der Sendung „Hinter Pflug und Schraubstock“. 22.00 Uhr aus Bremen, 2. Programm: Im „Kammerkonzert“ des Stuttgarter Kammerorchesters unter Karl Münchinger erklingen Werke von Bach, Couperin und Haydn. Der Cello-Virtuose Pierre Fournier ist der Solist des Abends. 22. 50 Uhr vom NDR, 2. Programm: Aus dem Programm der „Sommerlichen Musiktage in Hitzacker“ die Uraufführungen der „Songs“ und „The Creation“ von Oertzen

Sonntag, 26. August, 20.15 Uhr vom WDR, 2. Progr.:

Als Auftakt zum 77. Deutschen Katholikentag, der vom 29. August bis zum 2. September in Köln stattfindet, wird ein Festkonzert aus dem großen Sendesaal des Kölner Funkhauses übertragen. Auf dem Programm steht Hector Berlioz romantisches, klangreiches „Requiem“ für Tenor, Chor und Orchester, Der Solist ist Nicolai Gedda. Dimitri Mitropoulos dirigiert das Kölner Rundfunk-Sinfonie-Orchester. Die Rundfunkchöre studierten Max Thurn und Bernhard Zimmermann ein.

9. 15 Uhr aus Frankfurt: „Die blaue Blume“ heißt die Hörfolge Oda Schaefers, die es unternimmt, das Werk von Novalis zu analysieren. 18. 45 Uhr vom WDR, 2. Programm: Die Aufgaben und Möglichkeiten des „Hebräischen Theaters in Israel“ werden aus dem Interview mit dem Theaterkritiker Manfred Geis sichtbar. 21.05 Uhr vom NDR, 2. Programm: Winfried Zillich leitet die Aufführung von Arthur Honneggers fünfter Sinfonie „Sinfonia di tre re“. Es spielt das Sinfonieorchester des NDR. 21.15 Uhr vom SWF: Arbeitsbedingungen und Altersversorgung in den Vereinigten Staaten durchleuchtet Carl O. Paetel in seiner Untersuchung „Der ,garantierte Jahreslohn und der amerikanische Arbeiter“.

Montag, 27. August, 23. 00 Uhr aus Stuttgart:

Claire Goll, die Witwe des Lyrikers Ivan Goll, vermittelt in ihrem Bericht „Indianische Kunst“ einen Eindruck von der sterbenden Kultur der Indianer, des „künstlerischsten Volkes Amerikas“.

20.30 Uhr aus Frankfurt: Edmund About, ein amüsanter, vielgereister französischer Schriftsteller des vorigen Jahrhunderts, erzählt in seinem Roman „König der Berge“ die reizende Geschichte der Firma „Stavros & Co. – Straßenräuberei en gros“, der Alfred Happ, den zeitsatirischen Ton des Autors aufnehmend und fortsetzend, eine heitere Hörspielform gegeben hat. 21.00 Uhr vom SFB: Klassische und religiöse Musik, dargeboten in Originalaufnahmen aus Ceylon, sind die „musikalischen Gedankenstriche des Reise-Dialogs“ von Horst Eliseit „Einmal nach Indien und zurück“. 23.00 Uhr aus München: Das „Nachtkonzert“ bringt das „Konzert für zwei Klaviere und Orchester des in den USA lebenden Tschechen Bohuslav Martinu und Rolf Liebermanns 1955 in Donaueschingen uraufgeführtes „Concerto for Jazzband and Symphony Orchestra“ zu Gehör.