*

Benger Ribana errichtet Zweigbetrieb In Bad Rappenau. Die Suttgarter Ribana-Werke Wilhelm Benger Söhne haben in Bad Rappenau einen Zweigbetrieb als Nähfiliale eröffnet. Der Stuttgarter Arbeitsmarkt konnte dem Werk keine Näherinnen zur Verfügung stellen, so daß die Aussiedlung eines Teilbetriebes ins Auge gefaßt werden mußte. Bei 1100 Betriebsangehörigen im Stuttgarter Werk einschl. der Filiale Weil der Stadt, die bereits vor dem Kriege als Nähfiliale errichtet wurde, soll der Rappenauer Zweigbetrieb von anfangs 150 auf 250 Betriebsangehörige erweitert werden.

Rosenthal baut eigene Glashütte. In Bad Soden im Taunus hat die Rosenthal-Porzellan AG vor vier Jahren den ersten Schritt zur Glasveredlung getan (Gravur- und Formenschaffung), um zu den Porzellanservicen jeweils passende Gläser und Glasschliffe herstellen zu können. Dieses Rosenthal-Glas, das das Rosenthal „R“ als Qualitätszeichen eingeätzt trägt, ist innerhalb der letzten zwei Jahre ein so großer Markterfolg geworden, daß die Glasabteilung auf viele Monate hinaus Aufträge hat. Die Rohglasfabrikanten waren aber nicht mehr in der Lage, den Bedarf an hochwertigen Gläsern zu decken. Deshalb entschlossen sich AR und Vorstand von Rosenthal, zunächst eine modern eingerichtete Glasveredlungsstätte zu erstellen. Philip Rosenthal unternahm den ersten Spatenstich zu der neuen Rohglashütte.