Am Abend des vergangenen Tages hatte Ernst davon gesprochen.

Sie hatten in der schwachen Dämmerung auf der Milchbank an der Chaussee gesessen, Ernst, Bruno, Edwin und Bastian.

Ernst hatte Bastian angesehen, als er gesagt hatte, einer könne mitkommen.

Am anderen Morgen stand er vorm Haus und pfiff, Der helle Pfiff hatte Bastian aus dem Schlaf gerissen. Er kam sofort herunter.

„Also, wie ist es?“ fragte Ernst.

„Ich weiß nicht“, sagte Bastian unentschlossen. Jetzt, am frühen Morgen, sah alles ganz anders aus als gestern abend. Der Morgen ist kühler und nüchterner als die Dämmerung, und er macht einem leicht Angst.

„Du brauchst nicht unbedingt“, sagte Ernst spöttisch, „ich könnte immer noch Bruno oder Edwin Bescheid sagen.“