Der schwedische Bischof T. Arvideon machte eine Informationsreise nach den USA. Ihm war dringend geraten worden, der Presse gegenüber zurückhaltend zu sein. Harmlose Bemerkungen würden oft genug peinlich umgefärbt. Als ihn deshalb ein Reporter fragte, ob er auch beabsichtige, die New Yorker Nachtklubs aufzusuchen, lächelte der Bischof milde und stellte die Gegenfrage: „Gibt es Nachtklubs in New York?“ Am nächsten Morgen fiel sein Blick beim Lesen der Zeitung auf die Schlagzeile: „Erste Frage des schwedischen Bischofs nach seiner Landung: Gibt es Nachtklubs in New York?“

Aus Hans Tillmann: „Die lustige Blätterwiese“ (Vom Humor in der Presse). Droste-Verlag Düsseldorf, 254 S., mit 14 Zeichnungen von Claus Arnold, 8,80 DM.