In Ägypten werden alle französischen Schulen verstaatlicht. Es gab deren etwa 130 mit über 60 000 Schülern, die dort bis zum Eintritt in die Universität vorbereitet wurden. – Ein großer Teil der Intelligenz des Landes wurde also in diesen französischen Lehrstätten ausgebildet. Als sich Pineau im Juni in der Nationalversammlung gegen den Vorwurf, er sei zu weich gegen Ägypten, verteidigen mußte, führte er unter anderem die Tätigkeit jener Schulen ins Treffen, deren Existenz nicht gefährdet werden dürfe. Französische Kultur und französische Sprache waren im ganzen Nahen Osten vielleicht das wichtigste Bindeglied zum Westen. Die großen Ägyptologen und Arabisten waren meist Franzosen. Mit der Nutzlosigkeit der bewaffneten Intervention in Ägypten hat Frankreich die letzte Säule seines geistigen Weltreiches selbst gesprengt, das schon in Südosteuropa eine wesentliche Stütze verloren hatte. Bei Großmächten ist offenbar Selbstmord die häufigste Todesart. Der eine zieht aus, um mehr Lebensraum zu gewinnen und verliert auch noch den, den er schon besaß; ein anderer, der ein unverlierbares geistiges Reich in jahrzehntelanger Arbeit aufgebaut hat, setzt es in einem Blitzkrieg der Waffen aufs Spiel. Dff.