Jetzt wissen wir es ganz genau: der Preisindex für unsere Lebenshaltung hat sich im vergangenen Jahr um 1,7 v. H. und der Index der bundesdeutschen Einzelhandelspreise um 2,2 v. H. erhöht. Wenn man dieser bescheidenen Kostensteigerung die im Vorjahr in Kraft getretenen Lohn- und Gehaltserhöhungen gegenüberstellt, muß die Folgerung gezogen werden, daß die immer wieder vorgebrachten Proteste gegen "ungerechtfertigte" Preissteigerungen viel von ihrem Wert verlieren.

Der Erforschung aller mit der Selbstbedienung zusammenhängenden Fragen soll sich ein "Institut für Selbstbedienung" widmen, das auf Anregung der Arbeitsgemeinschaft der Lebenmittelfilialbetriebe von den acht führenden Verbänden des Nahrungsmittelgroß- und -einzelhandels gegründet wurde. Das neue Institut wird Praxis und Wissenschaft verbinden und nach brauchbaren Wegen für eine stärkere Rationalisierung im Einzelhandel suchen.

Gegen die Verpestung unserer Luft durch Staub und giftige Abgase soll endlich etwas unternommen werden: einstimmig wurde die Regierung vom Bundestag aufgefordert, zur Vorbereitung eines entsprechenden Gesetzes einen Bericht über die Verunreinigung der Luft vorzulegen. Auf Anregung der Interparlamentarischen Arbeitsgemeinschaft, der über 280 Parlamentarier und Regierungsmitglieder des Bundes und der Länder angehören, hat übrigens der Verein Deutscher Ingenieure auf diesem Gebiet bereits eine wertvolle Vorarbeit geleistet.