In den Fenstern der Reisebüros ist der Frühling schon eingekehrt, ebenso in den Prospekten. Nicht nur Frühlingstage an südlichen Seen, an der italienischen und französischen Riviera, am Gardasee und in Südtirol enthält das Programm der "Touropa". Zum erstenmal führen Zielreisen dieses Unternehmens auch nach Rom, nach Capri und nach Taormina auf Sizilien. Wie im Vorjahr werden auch wieder Fahrten an die Costa Brava und Palma auf Mallorca unternommen und Opatija (Abbazia) und Lovran (Laurana) an Jugoslawiens Küste. Die Bahn-Autobus-Reisen führen von Ruhpolding durch die Dolomiten nach Venedig und zum Gardasee oder in die Südschweiz und an die italienische Riviera. Rundreisezüge fahren Ostern nach Rom und Süditalien. Ein anderer Zug fährt in elf Tagen durch die Schweiz an die Riviera und nach Südfrankreich. Startort ist Ruhpolding,

Bereits Anfang März rollen die ersten Scharnow-Liegewagenzüge der Scharnow-Reise-Gesellschaft über die Alpenpässe nach San Remo, Diana Marina (in der Nähe von Monte Carlo), Celle Ligure (32 Kilometer südwestlich von Genua), Varazze, Lavagna (an der Riviera di Levante) und noch fünf weitere italienische Orte. Hinzu kommen in Südtirol: Eppan (dicht bei Bozen) und Nals Melide am Luganer See und zweimal Österreich: Seeboden am Millstädter und Krumpendorf am Wörther See.

"In den Urlaub fliegen" schließlich heißt eine Devise, unter der sich die obengenannten Unternehmen mit der Hummel-Reisegesellschaft zusammengeschlossen haben. Im März starten die Maschinen der "Deutschen Flugdienst GmbH", die als gemeinsame Einrichtung der Lufthansa, des Norddeutschen Lloyd, der Hamburg-Amerika Linie und der Deutschen Bundesbahn die Flugzeuge für "Touropa", "Scharnow" und "Hummel" zur Verfügung stellt nach Mallorca mit seiner Nachbarinsel Ibiza und Teneriffa, die "Glückliche Insel" im Atlantik, etwa tausend Kilometer südlich von Gibraltar, auf einem Breitengrad, der auch das amerikanische Urlauberparadies Florida seinen Ruf als Sonnenland der USA verdankt. Die Preise für fünfzehntägige Reisen liegen bei 500 Mark, -s