Pläne für eine ultramoderne Bibliothek, die 1959 verwirklicht werden sollen, arbeitet gegenwärtig eine britische Sonderkommission aus. Diese Bibliothek wird nicht nur eine lückenlose Sammlung aller natur-,sozial- und wirtschaftswissenschaftlichen sowie technologischen Veröffentlichungen aus aller Welt darstellen, sondern soll auch mit Übersetzungsrobotern für Russisch, Chinesisch, Französisch und Deutsch ausgerüstet Verden und wird alle Kataloge auf Magnetbändern bereit haben, aus denen man das Gewünschte durch elektronische Geräte aussuchen lassen kann. Das Gebäude soll so groß sein, daß in ihm die sämtliche wissenschaftliche Literatur eines ganzen Jahrhunderts untergebracht werden kann. Wegen des großen Zuwachses der Literatur auf diesen Gebieten rechnet man damit, daß die Räumlichkeiten darauf eingerichtet sein müssen, alle 16 bis Jahre die doppelte Menge an Büchern aufnehmen zu können. – Unabhängig davon plant das Britische Museum als größtes verlegerisches Unternehmen in der Geschichte der Literatur die Herausgabe eines dreihundertbändigen Katalogs von fünf Millionen – aller seit der Erfindung der Buchdruckerkunst in den westlichen Sprachen gedruckten – Büchern Während sechs Jahren soll wöchentlich ein Band des Katalogs erscheinen.