Zum „Schiffahrtsrecht“ erschien jetzt, herausgegeben von RA Dr. Kurt von Laun und Prof. Dr. Fritz Lindenmaier unter Mitwirkung von RA Dr. Otto Rudolf von Laun, Band 2. Er beschäftigt sich mit dem Konsulats- und Paßwesen, Schiffssicherheit und Seeunfällen, Schiffsbesatzung und -ausbildung und enthält ferner Nachträge zum Hauptband (C. H. Beck’sehe Verlagsbuchhandlung, München 23; 219 S., 7,– DM).

Unter dem Titel „Exporteur und Bank“ legt die Norddeutsche Bank AG, Hamburg, Hamburg 11, einen Ratgeber für Ausfuhren nach Afrika, Australien, dem Nahen und Fernen Osten vor. Für alle Außenhandelskreise stellt diese Veröffentlichung eine nützliche Infomationsquelle dar.

Mit der „Elektronischen Automation im Büro“ beschäftigt sich eine Broschüre, die vom Hessischen Institut für Betriebswirtschaft e. V., Frankfurt/Main, Börsenstr. 8/10. zusammengestellt wurde (Mnemoton-Verlag GmbH, Köln-Klettenberg; 135 S., 14,– DM).

„Finanzierung von Teilzahlungsverkäufen in Europa“. Diese vielbeachtete Untersuchung des Internationalen Instituts für Bankstudien stellt auf Grund detaillierter Beschreibungen erstmalig die Situation des Verbraucherkredits in 16 europäischen Ländern dar (Verlag für Absatzwirtschaft GmbH, Dortmund! 55 S., 3,10 DM).

Die Buchreihe „Der praktische Finanzratgeber“ wurde durch die Broschüre von Johannes Puhl mit dem Thema „Kapitalanlage in USA-Wertpapieren“ sinnvoll fortgesetzt (Verlag Moderne Industrie, München 13; 88 S., 6,80 DM).

Das VDA-Handbuch „Tatsachen und Zahlen aus der Kraftverkehrswirtschaft 1955/56“ erschien in 20. Folge und vermittelt wieder zuverlässige Informationen über alle Gebiete der Kraftverkehrswirtschaft (Verband der Automobilindustrie e. V., Frankfurt/Main, Westendstraße 61; 272 S., 15,– DM).

„Kosten und Steuern der Ärzte“ erläutert eine Broschüre, die im Verlag Neue Wirtschafts-Briefe GmbH, Herne/Westf., herauskam (71 S.; 5,50 DM).