Wieder „Geteiltes Physikum“ für Mediziner. Die Bestallungsordnung für Ärzte soll nach Plänen der Bundesregierung geändert werden, indem das System des sogenannten geteilten Physikums – wie es in den meisten anderen europäischen Ländern besteht – wiedereingeführt wird. Bisher war eine ungeteilte ärztliche Vorprüfung üblich; an ihrer Stelle sollen getrennt eine naturwissenschaftliche und eine anatomisch-physiologische Prüfung abgelegt werden, um den internationalen Austausch von Medizinstudenten zu erleichtern.

Museum für ein Bild zu klein. Große Umbauten erfordert der Welt größtes Gemälde von künstlerischem Wert, Raoul Dufys „La Fée Electricite“, das jetzt im Pariser Museum für moderne Kunst untergebracht werden soll. Da das Gemälde, das Dufy 1937 für die Brüsseler Weltausstellung schuf, siebzig Meter lang und 13,50 Meter hoch ist, müssen Zwischenwände und Decken in einem Flügel des Museums entfernt werden, um dem Kolossalgemälde nun eine endgültige Bleibe zu geben.

Vorfahrt für Breughel. Eine Autobahn sollte durch die bis heute unverändert gebliebene hügelige Landschaft bei Brüssel geführt werden, die der altniederländische Maler Pieter Breughel in Dutzenden von Bildern dargestellt hat. In einer Flugschrift erhob jedoch der flämische Schriftsteller Teirlinck Einspruch gegen den Plan mit dem Erfolg, daß die Autobahn nun in einer großen Kurve um das Gebiet herumgeführt und die Landschaft zu einem Pieter-Breughel-Schutzgebiet erklärt werden soll, das nicht verändert werden darf.