a. n., Breslau

Nach Angaben der Warschauer Zeitschrift Miasto Die Stadt) beläuft sich die Bevölkerungsdichte in den polnisch verwalteten deutschen Ostprovinzen gegenwärtig, von einigen stärker besiedelten Zentren abgesehen, auf höchstens 30 Einwohner je qkm, gegenüber 87,2 je qkm vor dem Kriege.