Die Universität der Gegenwart und der Zukunft kann gerade den Studenten nicht entbehren, der gegen den Strom sich haltend in unabhängigem Geiste zu arbeiten unternimmt. Ein in solcher Unabhängigkeit durchgeführtes Studium war immer ein Risiko. – Arnold Bergstraesser auf der Fünfhundertjahrfeier der Universität Freiburg.

Pergamon-Altar wieder aufgetaucht

Während der Ankündigung, daß demnächst in Moskau eine von sowjetrussischen Fachautoritäten verfaßte Biographie über Karl Humann, den Entdecker des Pergamon-Altars, erscheinen werde, erwähnte der Direktor des Ostberliner Staatsmuseums, Professor Dr. Justi, daß in absehbarer Zeit auch der Pergamon-Altar von den Sowjets zurückgegeben werde. Dieses berühmte Kunstwerk war bei Kriegsende spurlos verschwunden und alle Nachforschungen waren bisher ergebnislos. Kommt Zeit, kommt Altar.

Billige Rezepte

Die Wirkung – verschiedener Gemüse auf das menschliche Denken und auf den Gemütszustand hat der Pariser Professor Laroche untersucht. Dabei stellte er fest, daß Karotten und Spinat Melancholie vertreiben, Kartoffeln die Nervosität mildern, Spargel das Verantwortungsbewußtsein stärkt, Birnen das logische Denken fördern und schließlich, daß grüner Salat musikalisch macht. An alle Autofahrer und leitenden Angestellten: Eßt mehr Kartoffeln!

Charles-Veillon-Preise

Für das Jahr 1957 sind wiederum die Internationalen Charles-Veillon-Preise, jeder im Betrage von 5000 Schweizer Franken, ausgeschrieben. Autoren aller Nationalitäten können einen oder zwei Romane in deutscher, französischer oder italienischer Sprache einreichen. Die Teilnahmebedingungen sind erhältlich beim Sekretariat der Charles-Veillon-Preise, Avenue d’Ouchy 26c, Lausanne-Schweiz.