DIE ZEIT

Die Ministerliste

Bundeskanzler Dr. Adenauer hat, wie zuverlässig berichtet wird, den Freien Demokraten angeboten, an der Regierungskoalition teilzunehmen.

Gerichtstag nach der Wahl

Kurz vor dem Wahlsonntag erzählte uns Peter, das jüngste Mitglied unserer Setzerei, daß er zum erstenmal wählen werde. Er sagte, er habe die Redner aller Parteien angehört, um sich wirklich ein Bild zu machen.

Zwei in einem Boot

Die Belgrader Trinksprüche und die gemeinsame jugoslawisch-polnische Erklärung nach Abschluß des polnischen Besuches in Jugoslawien sind eine schwere Belastungsprobe für die Beziehungen zwischen Bonn und Belgrad.

Umgetauftes...

Den weisen Rat des Sophokles (König Ödipus letzter Akt), niemand vor seinem Tode glücklich zu preisen, hat das Präsidium des Obersten Sowjets dahin erweitert, nach niemand vor seinem Tode Städte oder Gebiete zu benennen.

ZEITSPIEGEL

In einem Bericht über die Offenbacher Lederwarenmesse beklagt sich die ungarische Zeitung Esti Hirlap darüber, daß man in Budapest keine Koffer kaufen könne.

Wer hat recht?

Die interkontinentale ballistische Rakete ist durchaus keine unwiderstehliche Waffe... Wenn sie etwa 300 Kilometer vor Erreichen ihres Ziels entdeckt wird, würde die verbleibende Zeitspanne von etwa 50 Sekunden zum Abfeuern einer Abwehrrakete ausreichen.

Kandidat für Reuters Stuhl

Entgegen der ursprünglichen Absicht, die Wahl des neuen Bürgermeisters von Berlin bereits in dieser Woche vorzunehmen, hat die SPD die Nennung ihres Kandidaten bis zum Monatsende hinausgeschoben, um, wie es heißt, auch den unteren Organen der Partei Gelegenheit zur Nominierung zu geben.

Albert Hahn:: Die Kaufkraft stabil halten!

Professor Albert Hahn setzt hier seine Analyse der währungspolitischen Situation fort. Hahn, einer jener seltenen Geld- und Währungsexperten, die in der Praxis als Bankier und Börsenfachmann ebenso kompetent sind wie als Theoretiker, ist Universitätsprofessor und Autor zahlreicher Bücher.

Es war einmal

Am 19. September sind es hundert Jahre, daß zwischen Preußen und den Ländern des Zollvereins auf der einen und Argentinien auf der anderen Seite der erste Freundschafts-, Handels- und Schiffahrtsvertrag unterzeichnet wurde.

Ausländische und deutsche Argumente

Bekanntlich machen die schwachen Länder der Bundesrepublik den Vorwurf, sie trage mit ihrer deflatorischen Politik Schuld an dem ständigen Devisenverlust jener.

Alfred Kantorowicz: Warum ich ging...

Als Kantorowicz, der Literaturprofessor der im Ostsektor Berlins gelegenen Humboldt-Universität, sein Amt und den Kreis der kommunistischen Unterdrücker verließ, da hat seine Flucht in die Freiheit ein weltweites Aufsehen erregt.

Baden-Württemberg: Unterm Hammer

Kunstsammler in aller Welt haben sich in ihren Terminkalendern den 23. September dick rot angestrichen. An diesem Tage beginnt nämlich die Versteigerung des Inventars des Schlosses Bürgeln.

Bayern: Nehmen Sie Mahlzeiten entgegen?

Ein Flüchtling, Vater von drei Kindern, der als Reisevertreter seinen Lebensunterhalt verdient, beantragte für sein ältestes Kind eine Ausbildungsbeihilfe beim zuständigen Lastenausgleichsamt Neu-Ulm, Regierungsbezirk Augsburg.

Berlin: Rote Pylone und alte Gutshäuser

Von den drei Autostraßen, die die Bundesrepublik von Hamburg, München und Hannover aus mit Berlin verbinden, ist die Hamburger Strecke die mühseligste, aber auch die interessanteste.

Schuldig: Die Straße

Der seltene Fall, daß ein Gericht die Schuld für einen Verkehrsunfall nicht beim Fahrer, sondern bei den schlechten Straßenverhältnissen suchte, hat sich jüngst in Offenbach ereignet: Hier sprach das Bezirksschöffengericht einen Motorradfahrer frei, der auf dem Buchrainweg ins Schleudern geraten und gestürzt war.

Baden-Württemberg: Sensenmänner en gros

Der holländische Italien-Reisende hätte auf der Fahrt durch das Rheintal wohl kaum die Bundesstraße zu einem Abstecher in das Schwarzwaldvorland verlassen, wenn er geahnt hätte, welches Erlebnis seinen Kindern dort bevorstand.

Kampf gegen den Krebs

Durchbrechung einer Tabu-Zone – Fünftausend Jahre Krebs – Auf der Suche nach den Erregern – Beweiskraft der Statistik

Postume Hasenclever-Premiere

Heinz Hilpert hat die neue Spielzeit mit einem politischen Akkord im Göttinger Deutschen Theater eröffnet: „Der Deutschen Zwietracht mitten ins Herz“.

Was ist ein IBUZ?

Hier ist die Formel, auf die es ankommt: n > O. Wer den wahrhaft alarmierenden Sinn dieser Formel versteht, braucht nicht weiterzulesen; ist nicht betroffen; er würde es ja dank seiner naturwissenschaftlichen Vorbildung nie dazu kommen lassen, daß in seinem Arbeitsbereich n einmal dem Werte Null zustrebte.

Greift Akademismus der Abstrakten um sich?

Keine deutsche Ausstellung ist so gut organisiert und besitzt eine solche Breitenwirkung wie die „Farbige Graphik die jetzt zum viertenmal in verschiedenen deutschen Großstädten gestartet wurde.

Gegen das Durcheinander seiner Zeit

Zu der Zeit etwa, als Napoleon mit einer großen Flotte den Hafen Toulon verließ und nach Ägypten segelte, um von dort aus England an seiner empfindlichsten Stelle treffen zu können, wurde in Frankreich Auguste Comte, der spätere Begründer der Soziologie und der philosophischen Erkenntnislehre des Positivismus geboren: Am 19.

ZEITMOSAIK

Etwa 265 Jahre nachdem die Puritaner in Salem im amerikanischen Staate Massachusetts zwanzig junge Mädchen als Hexen gehängt haben, legte jetzt das Parlament dieses Staates den? Gouverneur Foster Furcolo eine Resolution vor in der die Verurteilung dieser Mädchen alt „schockierend und das Ergebnis einer Welle von hysterischer Furcht vor der Anwesenheit del Teufels in der Gemeinde“ bezeichnet und die Aufhebung der Urteile gefordert wird.

Nr. 38 vom 18. September 1947: Deutsches Ghetto

Die allgemeine Korruption ist sprichwörtlich geworden. Gesetze zu umgehen, gilt häufig als ehrenhaft. Niemand findet etwas dabei, „schwarz“ über die Zonengrenzen zu wandern, so wie zur Zarenzeit die russischen Juden das strenge Reiseverbot mißachteten, das ihnen untersagte, die Grenzen ihres Ghettos zu überschreiten.

Demnächst in diesem Kino

Tante Winnie aus Ogini hat eine Kodderschnauze, das Herz auf dem rechten Fleck und Plantagen in Ostafrika. Der Besuch bei ihren Verwandten, der Familie Grünkohl, die sie seit dreißig Jahren nicht gesehen hat, beginnt mit einer Verwechslung, als deren Folge Tante Winnie in ein Irrenhaus gesperrt wird.

Fiasko der Geschichtsschreibung

Wenn ein angesehener deutscher Verlag ein im Auslande erschienenes historisches Werk, das sich mit deutschen Verhältnissen beschäftigt, für die deutsche Leserschaft herausbringt, dann sollte man doch erwarten dürfen, daß der Inhalt auf seine Richtigkeit genauestens überprüft wird.

War es die Fahrkarte nach Italien wert?

Das ist eine legitime Entdeckung, und warum sollte er nicht ein Buch darüber schreiben? Da Andersch aber ein deutscher Schriftsteller ist und ein deutscher Dichter (an Italien) werden will, begnügt er sich keineswegs damit, etwa diesen neapolitanischen Platz angemessen zu beschreiben – nein, er sucht die Tiefe, das Hintergründige, ja – die Transzendenz.

Die Kleider der Kaiserin Eugénie

Und doch sollte dieses Kleid – vielleicht das schönste, das Worth jemals geschaffen hatte – nie getragen werden. Als er es am Morgen des 1.

Wider das Vergessen

Fast ein Jahr ist vergangen seit der Ungarischen Tragödie – genug Zeit, um zu vergessen, zu verbrämen und zu verzerren, was in jenen schicksalsträchtigen Oktobertagen 1956 geschah.

Andere Zeiten, andere Ohren

Außer der Baukunst, deren Handwerkszeug von Hause aus dem jeweiligen Entwicklungsstande des technischen Arsenals verpflichtet ist, ist wohl keine andere Kunst so sehr in das Kraftfeld der modernen Technik geraten wie die Musik.

Junger Autor und alter Mann

Daß junge Schauspieler vorzüglich alte Leute verkörpern können, gehört zu den Routine-Beobachtungen vieler Theaterkenner. Laß ein junger Autor wie Siegfried Lenz (Jahrgang 1926) gerade das Zu-alt-Werden als Romanthema wählt, entspricht zwar keiner literarischen Gewohnheitsregel, ist aber ebenfalls nicht ohne Beispiel.

Wieso eigentlich darf Storch das tun?

Als zunächst von der Hans-Böckler-Gesellschaft und wenig später dann nochmals durch den wirtschaftspolitischen Sprecher des DGB-Vorstandes, Ludwig Rosenberg, ein massiver Vorstoß in Sachen erweiterte Mitbestimmungsrechte unternommen wurde, ging eine Welle des Unmuts durch die marktwirtschaftlich orientierte Presse.

Leicht gesagt: Kapitalexport!

Die ständig wachsenden Zahlungsbilanzüberschüsse der deutschen Wirtschaft sind nicht nur Gegenstand der Sorge, sie regen auch die Phantasie an.

Zu wenig Ingenieure?

Zur Behebung des starken Nachwuchsmangels in den technischen Berufen stellt die Bundesregierung nach einem Verwaltungsabkommen zwischen Bund und Ländern zusätzlich für den Aufbau von Ingenieurschulen 22 Mill.

„Befreiungstermin“ 30. September

Die Angestellten mit einem Einkommen von mehr als 9000 bis 15 000 DM, die der Gesetzgeber für „schutzbedürftig“ gehalten und deshalb als angestelltenversicherungspflichtig erklärt hat, konnten sich laut Neuregelungsgesetz durch Abschluß einer Lebensversicherung bis zum 31.

Export und Fremdenverkehr

Ständig steigende Besucherzahlen meldet die kleine Weinstadt Rüdesheim am Rhein, deren Wohlstand auf drei mächtigen Säulen ruht: dem Weinbau, der weinverarbeitenden Industrie (Sekt, Weinbrand) und dem Fremdenverkehr.

Unruhige Weltrohstoffmärkte

Die Weltrohstoffmärkte standen in den letzten Wochen erneut im Zeichen unruhiger Preisbewegungen. Sie wurden hoch verstärkt, weil die Konsumenten ihre Wiederergänzungskäufe hinausgezögert haben.

Günstige Bilanz

Im Zahlungsverkehr Griechenlands mit dem Ausland traten im ersten Halbjahr 1957 die Aktiva stärker in Erscheinung als in der Vergleichszeit 1956.

Bohr-Boom hält an

Nach offiziellen Feststellungen sind 1956 in Venezuela insgesamt 1414 Neubohrungen durchgeführt worden, darunter 131 reine Aufschlußbohrungen, also sog.

+ Weitere Artikel anzeigen