iel., Dresden

600 orientalische Handschriften und 5000 manuscripta dresdensia will die Sowjetunion an die sächsische Landesbibliothek in Dresden zurückgeben. Die Manuskripte waren nach Kriegsende von russischen Trophäen-Kommissionen in die UdSSR gebracht worden. Gegenwärtig findet eine Ausstellung dieses Kunstschatzes in Moskau statt. Unter den Manuskripten befinden sich 800 Jahre alte Chroniken.