... daß den Hamburger Gastwirten durch eine Senatsverordnung erlassen wird, wie bisher jede einzelne Tanzveranstaltung in ihrem Lokal der Polizei zu melden. Es schien dem Senat "mit dem Gedanken des freiheitlichen Rechtsstaates nicht vereinbar, die Wirte mit Erlaubnis und Anzeigepflichten zu belasten", nur weil in wenigen Einzelfällen für die Polizei Grund zum Einschreiten bestehen könnte.

... daß dem Hausfrauen-Vertretungsdiensf der Stadt Celle jetzt über 60 Helferinnen angehören, die vom Arzt kranken Hausfrauen als "Hilfsmütter" für ihren Haushalt "verordnet" werden können.

... daß drei Gemeindevertreter von Dorfmark/Niedersachsen in öffentlicher Ratssitzung gelobten: der eine, sein Grundstück für die Verbreiterung der Strafe entschädigungslos zu verkleinern; der zweite, auf eigene Kosten im Bürgerpark eine Brücke zu bauen; der dritte (eine Ratsherrin), im öffentlichen Wannenbad der Gemeinde jeden Freitag ohne Bezahlung als Bademeisterin zu arbeiten.

... daß das Stabsbataillon der 2. amerikanischen Panzerdivision schon jetzt die 72 Kinder des Waisenhauses auf dem Rochusberg bei Bingen zur Weihnachtsfeier einlud. Das Bataillon soll noch vor Weihnachten nach Amerika verlegt werden.

Wir finden schlecht...

...daß Oberstudiendirektor Wilhelmi vom Herder-Gymnasium in Gießen seine Schüler verklagte, weil sie ihm mit dem Lied. "Du Sauerländer Mädel" ein Ständchen gebracht und dabei die Silben "Du Sau..." besonders hervorgehoben hatten.