Gewiß ist, daß wir ein Gedicht nicht wirklich genießen können, wenn wir es nicht verstehen; gewiß ist aber auch, daß wir ein Gedicht nicht wirklich verstehen können, wenn wir es nicht genießen.

T. S. Eliot

Studenten herhören!

Experimente an mehreren amerikanischen Universitäten haben ergeben, daß das menschliche Gehirn im Tiefschlaf tatsächlich Wissen aufnehmen kann: schlafende Studenten, denen man völlig zusammenhanglose Wörter vom Tonband vorspielte, konnten nach dem Erwachen noch 75 v. H. dieser Wörter hersagen. Schauspieler lernen nun in Amerika ihre Rollen schlafenderweise in vier Nächten auswendig, wenn sie bisher acht Tage dazu brauchten; Schüler pauken in der "Schlafschule" ihre Vokabeln und Studenten ihre Examensantworten. Ein alter Satz wird endlich wirklich wahr: Wenn alles schläft und einer spricht – das Ganze nennt man Unterricht.

Wörterbuch der Gauner

Ergänzend zum Littré, dem umfassenden "Wörterbuch der französischen Sprache", veröffentlicht jetzt Albert Simonin einen "Littré de l’Argot" (Littré der Gauner- und Umgangssprache). Jean Cocteau schrieb das Vorwort.

Keine Autokinos