...daß der Jazz-Club Iserlohn ein Ensemble zusammengestellt hat, das regelmäßig Barockmusik von Bach und Telemann spielt.

...daß dem Polizeibeamten Ferdinand Nolte, der seit langem bei der Bremer Schule an der Langemarckstraße Dienst tut, von den Schülern nach dem Muster eines Schulzeugnisses in den sieben Fächern "Überführung, Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft, Verhältnis zu den Kindern, Verhältnis zu den Lehrkräften, Pünktlichkeit und Pflichtbewußtsein" ein Führungszeugnis mit "sehr gut" ausgestellt wurde.

...daß das Münchener Amtsgericht das Lebensmittelgesetz wieder besonders streng auslegte und einem Wurstfabrikanten zu einer Gefängnisstrafe von acht Monaten und 5000 Mark Geldstrafe verurteilte, weil er fortgesetzt verdorbene und minderwertige Ware verkauft hatte. In München sind während eines Jahres 707 Urteile gegen Lebensmittelfälscher ergangen.

...daß nach den neuen Richtlinien des hessischen Innenministeriums Kraftfahrzeuge künftig nur bei besonderem Anlaß angehalten werden sollen, und bei Dunkelheit, Nebel, Schneefall oder Straßenglätte auch nur dann, wenn das Stoppzeichen rechtzeitig und deutlich gegeben werden kann. Die Polizeibeamten sollen, heißt es weiter in den Richtlinien, besonders gegenüber Ortsfremden und Ausländern nicht kleinlich verfahren.