DIE ZEIT

La Civilisation

Kolonien sind wie Früchte, die vom Baum fallen, wenn sie reif sind", sagte Turgot, der Finanzexperte Ludwigs XVI. Ein Minister des achtzehnten Jahrhunderts wußte offenbar mehr über soziologisch-geschichtliche Zusammenhänge als die Beamten der Vierten Republik, die wie mutwillige Kinder ohne Unterlaß jenen Baum auch noch schütteln.

Ulbrichts Garde schmilzt

Der Sturz von Schirdewan, Wollweber und Oelssner ist – um sich einer euphemistischen Wendung der Parteisprache zu bedienen – die vierte "Säuberungswelle", die Spitzenfunktionäre der SED von ihren Posten spült.

Dr. Evatts Sippenverdammung

Die australische Regierung hat dem deutschen Industriellen Alfried Krupp das Visum für eine dreimonatige Reise nach Australien erteilt.

Anfechtungen hier und drüben

Der Erzbischof von Köln, Kardinal Frings, forderte am vergangenen Sonntag in einem Fastenhirtenwort katholische junge Mädchen auf, den "beängstigenden Schwesternmangel" durch Eintritt in eine Ordensgenossenschaft zu lindern.

Diplomatie?

Was ist denn eigentlich los in der Diplomatie? Das Auswärtige Amt in Bonn hat eine Reihe seiner Diplomaten ausgewechselt. Schon zeigt sich mancherwärts die Neigung, die Neuberufenen schlecht zu machen.

Vom Unfug der großen Sünderkartei

Als ein zentrales Institut, dessen Bereich die ganze Bundesrepublik ist, wirkt neuerdings in Flensburg die "Verkehrssünder-Kartei", ein vielumstrittenes Amt, dem in folgendem Aufsatz harte Kritik gezollt wird.

Der Bürgermeister

Als Ernst Reuter vor mehr als vier Jahren starb, da galt er nicht nur seinen Berlinern, die ihn nicht so bald vergessen werden, sondern auch allen freiheitlich gesinnten Menschen in beiden Teilen Deutschlands und weit darüber hinaus in der ganzen Welt als ein Symbol des Widerstandes gegen den Totalitarismus.

ZEITSPIEGEL

"Die hervorstechendste Eigenschaft aller ‚Heinemänner‘ in der Welt ist die, daß sie hartnäckig Tatsachen leugnen und sich falschen Hoffnungen hingeben.

Ein roter Manager

Als im Jahre 1945 die sowjetische Armee sich über Polen ergoß und in ihrem Gefolge die NKWD an die "Arbeit" ging, erfaßte diese auch einen jungen Mann, der sich in einem kleinen Dorf verborgen hielt.

Staatsstreich in Raten

die gegen das zentralistische, kommunistenfreundliche Regime Sukarnos in Indonesien rebellieren, hätten am vergangenen Freitag beinahe zu einer "Revolution aus Versehen" geführt.

England und der teutonische Vetter

Am 25. Jahrestag von Hitlers Einzug in die Reichskanzlei brachte der Daily Express ein sechsspaltiges Bild: Die SS räumt das Warschauer Ghetto.

Verschwörung des Schweigens

Chruschtschows Gegenangriff auf der "Kulturfront" sind letztes Jahr schon die verantwortlichen Redakteure namhafter Publikationen zum Opfer gefallen: diejenigen der Periodica für Geschichtswissenschaft und Philosophie, Voprosy Istorii und Voprosy Filosofii, ferner die der literarischen Zeitschriften Novy Mir und Teatr.

Wer ist denn nun ein Konformist?

In der ZEIT (Nr. 4) hatte Klaus Harpprecht ein "geharnischtes" Wort an all jene Kritiker gerichtet, die, um nicht eins zu sein mit den Anschauungen und Gepflogenheiten unserer bundesdeutschen Demokratie, uneins mit ihr sind.

Mehr als ein Skandälchen

Es ist schwer, die Wahrheit über Rußland zu finden. Sie ist nicht bei denen, die es für einen Henkerstaat halten, und auch nicht bei den anderen, die meinen, alles sei nur halb so schlimm.

Mein Buch des Monats: Cäsar als Börsianer

Bert Brechts Romanfragment "Die Geschäfte des Herrn Julius Cäsar", eine imaginäre Biographie aus der Perspektive des Sklaven, folgt, auf den ersten Blick, jener Tradition der Mythenentzauberung, der sich die Moderne, von Giraudoux bis Thornton Wilder, immer noch verpflichtet weiß.

Die Versuchung der Symbole

Jeder moderne Versuch einer Robinsonade wird sich den Vergleich mit dem originalen, klassischen Robinson Crusoe gefallen lassen müssen; so naheliegend und also billig dieses Verfahren ist, es läßt sich doch nicht umgehen.

Krach im Hause Tschen

Der Roman im alten China gehörte – im Gegensatz zum Gedicht, zur philosophischen oder historischen Prosa – der volkstümlichen Literatur an.

Afrika weder dunkel noch lockend

Die Befreiung Asiens aus dem Kolonialstatus hat sich teils unblutig wie in den ehemaligen britischen Besitzungen, teils blutig wie in Indochina vollzogen.

Kein Ausweg – ist auch einer

In München starb kurz vor seinem 70. Geburtstag Hans Krailsheimer, ein Meister in der Kunst des Aphorismus, ein Dichter und Philosoph und ein liebenswürdiger, überaus bescheidener Mensch.

Lebendige Legende

Lassen Sie mich zuerst berichten, wie ich zu dem Titel "Lebendige Legende" kam. Wir saßen am Nachmittag nach einem morgendlichen Festvortrag Martin Bubers in kleinem Kreis beisammen, der Ehrwürdige war unter uns: wir waren müde und gelöst, und die Anwesenheit einer Kranken, die vom Sofa zu uns herüberblickte, gab unsrer Vereinigung einen eigenen Hauch von Lebensunmittelbarkeit, fast sage ich: Vertraulichkeit.

Die Dicke der Haut

Brunswik hatte einen Masseur ins Haus bestellt, und ich fuhr noch vor dem Frühstück raus zu ihm und meldete mich an: ich wurde bereits erwartet.

Unsere Sprache: Donquichotterien zu Trotz

Woher "Trotz" das Recht nimmt, aus demMunde sonst ganz ernst zu nehmender Sprachdenker den Genetiv zu verlangen, kann ich trotz den reichlich um mich herum ausgebreiteten etymologischen und grammatischenWerken nicht feststellen.

Leerer Becher

Die demokratische Erneuerung Deutschlands sei in dem einen Teil unseres Vaterlandes erfolgreich abgeschlossen, schrieb Johannes R.

Experte müßte man sein!

So ein Experte muß nur auf einem einzigen Gebiet beschlagen sein. Was nicht in dieses Gebiet gehört, braucht ihn weiter nicht zu kümmern.

Schauspielerstadt Wien

Dieser Theaterwinter zeigt Wien auf einer Höhe, die diejenige der vorangegangenen Jahre noch übertrifft. Die Stadt hat nicht nur äußerlich ihr Gesicht wiedergefunden, sie erreicht auch in ihren künstlerischen Leistungen wieder festliche und unvergeßliche Höhepunkte.

Gold in der Kehle

Gigli ist tot, Caruso schon bald nurmehr eine Sage. Und jetzt haben wir Mario Lanza: The Magic Mario, Weltstar des Films und der Schallplatte! Als er, von Namen noch Alfredo Cocozza, von Beruf Kraftfahrer und Transportarbeiter in Chicago, von dem berühmten Dirigenten Sergej Kussewitzky entdeckt wurde, stürzte sich gleich die Sensationsindustrie auf das neue Stimmphänomen und drückte ihm ohne weitere Umstände den Stempel des "zweiten Caruso" auf.

Deutscher Wein im englischen Nebel

An die 30 000 Ladentische gibt’s für Alkoholverkauf auf dem britischen Eiland; aber wenn da mehr als zwei Dutzend Verkäufer aufzutreiben sind, die überhaupt eine Ahnung haben, was sich eigentlich in einer ihrer Flaschen mit Weinschildern versteckt hält, schlucke ich zur Strafe noch einmal vor den Augen aller hiesigen Importeure ein Glas mit jenem gesichtsaufdunsenden Schwefelscherz, den mir ein Spezialweinkellner in einem Londoner Westendnachtklub mit dem Etikett "Liebfraumilch Spätlese 1948" für 17 Schillinge, das sind zehn Mark, als "äußerst beliebt" aufgeschwatzt hat.

ZEITMOSAIK

Der Frankfurter Kulturdezernent vom Rath äußerte, eine Theaterkrise habe es in Frankfurt nie gegeben. Bei der Unruhe an den Städtischen Bühnen – den Plänen des Generalintendanten Buckwitz, nach München zu gehen, und der Abwanderung namhafter Schauspieler – handle es sich nur um den künstlerischen Drang nach neuen Wirkungsbereichen.

Englisch für Anfänger

Wie sehr die Bundesbahn in Geldverlegenheit ist, scheint unter anderem daraus hervorzugehen, daß sie bei der Formulierung fremdsprachlicher Verbotsschilder in Fernschnellzügen nicht den Rat eines Anglisten eingeholt, sondern sich aus Sparsamkeit offenbar auf die Auskunft eines Quintaners verlassen hat: Der deutsche Reisende, der beispielsweise den Fernschnellzug F 4 zwischen Hamburg und dem Ruhrgebiet benutzt, liest zwar in seiner Muttersprache fehlerfrei gedruckt am unteren Rand des Abteilfensters: "Nicht hinauslehnen"; läßt er jedoch sein Auge über die folgende Zeile schweifen, dann stößt er auf: "Do not lean aut".

Nr. 7 vom 12. Februar 1948: Südtirol

Das italienische Parlament hat Ende Januar das Autonomiestatut für Südtirol verabschiedet. Damit ist ein Gesetz in Kraft getreten, das die kulturelle und verwaltungsmäßige Gleichberechtigung der deutschsprachigen Bevölkerung Südtirols mit der italienischen zum Ziele hat.

Wie man einen Bestseller schreibt

Es schien zunächst ein witziger Vorwand Bruce Marshalls, sich mit diesem ausgefallenen Thema seiner Lübecker Lesegemeinde in den "Kammerspielen" vorzustellen.

Bayern: Lex München?

Eine ungewöhnliche Bittprozession wird sich in nächster Zeit von München nach Bonn bewegen: Sie wurde beschlossen, nachdem im Münchner Stadtparlament nicht ohne Erbitterung ein Schreiben des Bundesverkehrsministers Seebohm zur Kenntnis genommen worden war.

Abbruchs-Party

Sehen Sie mal", sagte meine Aufwartefrau und zeigte mir ein ganz heiles Kleid im Prä-Sacklinienstil, "das habe ich von Frau Weber geschenkt gekriegt.

Eingeschneit

Selbst die ältesten Leute können sich nicht erinnern (das ist die einschlägige Formulierung der Chronisten), daß in Stuttgart und in anderen Gegenden Baden-Württembergs jemals in so kurzer Zeit soviel Schnee gefallen ist wie in der vergangenen Woche, nämlich innerhalb von 24 Stunden 40 bis 55 Zentimeter.

Berlin: Eiermanns Eiertanz

Nach fast zehn Jahren bewegter Diskussionen wissen die Berliner jetzt endlich, wie die neue Gedächtniskirche aussehen soll. Seit einigen Tagen steht das Modell von Professor Eiermanns zweitem, nun zur Ausführung bestimmtem Entwurf in den Amtsräumen des Kuratoriums für den Wiederaufbau der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche, und die Berliner blicken mit verschiedenerlei Gefühlen die Zeitungsphotos an: erfreut, soweit sie ihr Herz an die Erhaltung der Turmruine gehängt haben, beklommen, soweit sie eine moderne, von Sentiments freie architektonische Lösung erhofft hatten – in jedem Fall aber verblüfft über dies gewagte Arrangement verschiedenartiger Baukörper.

Alarmsignal für Pankow

Die nachlassende Arbeitsproduktivität in der Zone hat die SED in letzter Zeit gezwungen, durch stärkere Kontrollen die Abwanderung der Zonenbevölkerung nach dem Westen zu erschweren.

Auf einen Blick ...

Noch immer zeichnet sich kein Ende des Preisverfalls auf den Weltrohstoffmärkten ab. Jetzt stellt es sich heraus, daß die Zuwachsraten der Rohstoffproduktion das Wachsen der Industrieproduktion überrundet haben.

Hier irrt der Minister!

.Darum, Mitglieder, helft mit, Ausbeuter festzustellen! Gebt uns eure Wahrnehmungen bekannt! Unterstützt uns im Kampf gegen diejenigen, die glauben, "wieder einmal etwas aus der Kasse herausholen zu müssen .

Nicht nur mit lachenden Augen ...

Der Entwurf des Gesetzes zur Neuordnung der Einkommen- und Körperschaftsteuer ist an vergangenen Wochenende an den Bundesrat gegangen und damit zusammen mit dem Sparprämiengesetz (siehe Seite 11) und dem Entwurf eines Gesetzes zur Änderung von Vorschriften auf dem Gebiet der Vermögensteuer in die erste Etappe der parlamentarischen Beratung gelangt.

Orden-Bürokratie

Zu den öffentlichen Einrichtungen, die noch immer ein beträchtliches "Erbe" aus dem letzten Krieg zu verwalten haben, gehört die in Westberlin gelegene "Deutsche Dienststelle für die Benachrichtigung der nächsten Angehörigen von Gefallenen der ehemaligen Deutschen Wehrmacht (WAST)".

Wie "umstrukturieren" und "aufstocken"?

Alle diese Entwicklungen werden sich allmählich und gleichsam organisch vollziehen. Eine Dramatisierung der hier in Frage kommenden Vorgänge ist um so weniger geboten, als ja durchaus die Möglichkeit besteht – und auch der Wille gegeben ist –, von Staats wegen helfend bei der Umstellung einzugreifen, und zwar in jedem Falle: also gleichgültig, ob großbäuerliche Betriebe, bäuerliche Familienbetriebe oder Kleinstbetriebe dieses Ausscheiden von "Grenzböden" vorzunehmen haben.

+ Weitere Artikel anzeigen