Von Barbara Bondy

Ihr erstes Buch war eine Provokation – ihr zweites Poesie – ihr drittes ist ein Pamphlet. Pamphlet heißt Schmähschrift; doch in mysteriöser etymologischer Verstrickung geht dieses Wort auf die Dichtung „Pamphilus“ zurück, im Mittelalter einst eine weithin berühmte Liebesdichtung ...

„Dans un mois, dans un an“ ist Schmähschrift und Liebesdichtung.

*

Jedes Pamphlet ist polemisch, und polemisch ist auch dieses traurige Pamphlet. Es entstammt zwei Quellen: brennender Teilnahme und eisiger Distanz. Die frivole Handlung ist bar jeder Frivolität. Sie dient nur einem einzigen Zweck: den Beweis zu führen von der Fragwürdigkeit der Liebe, von der Vergänglichkeit der Liebe – zu fragen: warum?

Angeklagt ist niemand und jeder.

*