Wilhelm Klemm

Die bedenklichen Halbheiten

und die schwammigen Nachtgedanken,

Jene Windlöcher,

wo Irrtum und Wahrheit eins werden,

Die Wundergrotten des Glaubens