Der Aufsichtsrat der Brown, Boveri & Cie. AG, Mannheim, beschloß, der auf den 18. Juni einzuberufenden Hauptversammlung für 1957 die Verteilung einer Dividende von 11 (10) v. H. auf das Grundkapital von 54 Mill. DM vorzuschlagen. Das neue Geschäftsjahr ist bis jetzt zufriedenstellend verlaufen. Der Vorsitzer des Vorstandes Dr. jur. et rer. pol. Dr. rer. pol. h. c. Hans Leonhard Hammerbacher wird, nachdem er die Altersgrenze erreicht hat, mit Ablauf der nächsten Hauptversammlung aus dem Vorstand der Gesellschaft ausscheiden. Seine Wahl in den Aufsichtsrat ist vorgesehen. Als sein Nachfolger wurde das Vorstandsmitglied Kurt Lotz zum Vorsitzer bestellt. Dipl.-Ing. Alois Holling wurde als stellvertretendes Mitglied in den Vorstand berufen.

Die Continental Gummi-Werke AG, Hannover, wird der zum 26. Juni 1958 einzuberufenden Hauptversammlung vorschlagen, aus dem Reingewinn wiederum 12 v. H. Dividende auszuschütten. Es wurde ferner beschlossen, der Hauptversammlung die Erhöhung des Grundkapitals um 22,1 Mill. DM auf 110,5 Mill. DM durch Ausgabe auf den Inhaber lautender Stammaktien mit Gewinnberechtigung ab 1. Januar 1958 zum Ausgabekurs von 100 v. H. vorzuschlagen. (Bezugsverhältnis 4 : 1.)

Bei der Holsten-Brauerei in Hamburg hat sich der Umsatz im Geschäftsjahr 1956/57 (30. 9.) günstig entwickelt. Der Gesamtausstoß belief sich auf 606 000 hl; er lag damit um 20 v. H. über dem Ausstoß des Geschäftsjahres 1929/30 und um rund 40 v. H. über dem des Geschäftsjahres 1937/38. Trotz der scharfen in- und ausländischen Konkurrenz wurden im Export- und Proviantbiergeschäft weitere Erfolge erzielt; der Umsatz stieg hier um 9 v. H. In Anpassung an die Ausstoßentwicklung bei Flaschenbier und für Rationalisierungsvorhaben hat die Holsten-Brauerei erhebliche Mittel investiert. Die Umsatzsteigerung hat nach Mitteilung der Verwaltung auch im laufenden Geschäftsjahr bisher angehalten, war jedoch im Ausmaß geringer als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Für das Geschäftsjahr 1956/57 (30. 9.) wurde auf Beschluß der HV eine Dividende von 10 v. H. ausgeschüttet.