Von der Hauptversammlung der Feueiversicherungs-Gesellschaft, Fulda, wurde der Abschluß für 1957 gebilligt. Nachdem 0,805 Mill. DM der freien Sonderrücklage zugeführt worden sind, wurde der Vorschlag des Vorstandes, eine Dividende von 10 v. H. auszuschütten, genehmigt. In den ersten vier Monaten des laufenden Jahres ist eine zufriedenstellende . Geschäftssteigerung zu verzeichnen. Der Schadenanfall ist zwar stärker gestiegen als der Geschäftszuwachs, doch rechnet die Verwaltung damit, daß sich im Laufe des Jahres 1958 noch eine Angleichung zwischen Prämien- und Schadensteigerung ergeben wird.

Nachdem die Allgemeine Deutsche Investment-Gesellschaft mbH vorigen Jahres bei den Zertifikaten des von ihr errichteten Fonds für deutsche Aktien (FONDAK) einen „Split“ vornahm, indem sie jedem Zertifikatinhaber auf einen Anteil zwei zusätzliche Anteile unentgeltlich ausreichte, werden jetzt auch die Zertifikate des Fonds für Renten und Aktien (FONDRA) geteilt, und zwar 1 : 2.