... daß die in Schleswig-Holstein stationierten Bundeswehrsoldaten – falls die Wetterlage es erfordern sollte – zur Bergung der Ernte eingesetzt werden. Dies hat jetzt der Befehlshaber des Wehrbereichs I, Konteradmiral Rogge, angekündigt.

...daß die Jäger des Kreises Schleswig sich dafür einsetzen wollen, daß auch beim Erwerb eines Kleinkalibergewehrs ein Waffenschein vorgelegt werden muß. Die Begründung: Allein im Kreise Schleswig habe man 14 Fälle registriert, in denen Rehe mit Kleinkalibern angeschossen worden seien.

... daß die neu herausgegebenen Zwei-Mark-Stücke, die den Verwechselungen mit den Ein-Mark-Stücken ein Ende bereiten sollten, nach den Erfahrungen des Einzelhandels nunmehr mit den Fünf-Mark-Stücken verwechselt werden.