DIE ZEIT

Im Schlepptau der Fiktionen

Oft meint man, es gäbe nichts, aber auch gar nichts, was gleichzeitig in beiden Hälften unserer gespaltenen Welt als Wertmaßstab – oder wie man heute gern sagt, als "Leitbild" – anerkannt wird.

Der Bundestag in Berlin

Schon oft, wenn die Sonne makellos einen Tag beleuchtete, an dem der jeweils prominente deutsche Mann sichtbar in Aktion trat, haben die Berliner das meteorologische Hoch – honny soit qui mal y pense – nach eben dieser Prominenz genannt: "Adenauer-Wetter", so hieß es diesmal, als der Bundestag in Berlin zusammentrat.

De Gaulle gelang der große Sprung

Das Erstaunliche an de Gaulles Vierfünftel-Mehrheit ist, daß sie einen Graben überwand, der in der französischen Innenpolitik unüberwindbar zu sein schien.

Der Zug zu den zwei Großen

In der Politik wollen die Deutschen von ihrer sonst so geliebten Eigenbrötelei nichts mehr wissen. Auch bei der Landtagswahl in Schleswig-Holstein sind die Splitterparteien weiter dezimiert worden, und selbst die Größeren unter den Kleineren, der BHE und die FDP, haben schwere Aderlässe erlitten.

Ein enttäuschter Freund Frankreichs

Die Bildung einer algerischen "Exilregierung" und ihre sofortige Anerkennung durch Marokko und Tunesien ist für Frankreich zweifellos ein harter Schlag.

Partner im Abenteuer

Das Spiel um Zypern war in den letzten Tagen schwer zu durchschauen, und je näher der Termin des 1. Oktober kam, an dem die britische Regierung ihren auf sieben Jahre befristeten Übergangsplan für die Insel im östlichen Mittelmeer in Kraft setzte, desto undurchsichtiger wurde es.

ZEITSPIEGEL

Durch einen unblutigen Staatsstreich hat letzte Woche die Armee in Burma die Macht übernommen. Der bisherige Ministerpräsident U Nu übergab dem Oberbefehlshaber des Heeres, General Ne Win die Regierung.

Die roten Herren und der Herr in Rot

Es dauerte einige Tage, bis die Meldung auch in den Westen drang, daß in der letzten Woche in der alten Stadt Krakau Polizisten gegen eine Gruppe von Menschen, die als "religiöse Fanatiker" bezeichnet wurden, mit Tränengas und Gummiknüppeln vorgegangen sind.

Neunspaltig in der Prawda

Der Sekretär für Agitation und Propaganda der sowjetischen Parteiführung, Leonid Iljitschow, der während vieler Konferenzen – zuletzt in Genf – als Sowjetsprecher aufgetreten ist, hat in einem neunspaltigen Artikel der "Prawda" bekanntgegeben, daß von nun an die Parteischulung energisch verstärkt werde.

Ostwind über Helsinki

Die ersten Oktoberstürme aus dem Osten fegen über Finnland hin. Gleichzeitig ist auch ein rauher Reif auf das zarte Pflänzchen der finnischsowjetischen Beziehungen gefallen: Der russische Botschafter Lebedew hat völlig überraschend und ohne die übliche Abschiedsvisite Helsinki verlassen.

Kopf im Sand

Nun weiß man endlich, was der Vogel Strauß denkt, während er den Kopf im Sand versteckt und sein Hinterteil hochaufgerichtet hält: ‚Nun, es ist ja auch ganz in der Ordnung‘, denkt er, ‚daß die Jäger erfahren, wo ihre Schüsse mich am besten treffen.

Schamun hält sein Pulver trocken

stille Beiruts jetzt gelegentlich wieder vom Motorengeheul amerikanischer Düsenjäger zerrissen, die niedrig über die Dächer der Stadt hinwegbrausen.

Berlin: Brief-Blockade?

Die Berliner sind der rhetorischen Lorbeerkränze, die ihnen von Festrednern unermüd-Ich geflochten werden, seit langem überdrüssig.

Behörden-Latein

Ohne ernst werden zu wollen, sei uns zu unserer Entschuldigung der Hinweis gestattet, daß in Rotwild-Jägerkreisen die Redewendung "Der Hirsch ist vorzuzeigen" ging und gäbe ist, auch dann, wenn nur die Trophäe vorgewiesen werden muß.

Baden - Württemberg: Im Polizeigriff

Mißgriffe der Polizei erhalten eine höhere Weihe dadurch, daß sie im Namen der Staatsgewalt begangen werden. Widerstand gegen polizeiliche Fehlleistungen ist denn auch eindeutig Widerstand gegen die Staatsgewalt – da gibt es keine Diskussion.

Selbstfahrer

Der Herr Bundesminister für Verteidigung, Franz Josef Strauss, hatte zum Essen gebeten. Eingeordnet in eine endlose Kette chromblitzender Wagen schnaufte mein alter, etwas klappriger Ford die Auffahrt zum Offizierskasino hinauf.

Wie hoch im Kurs ist die Wahrhaftigkeit?

Das ist überhaupt nicht zu übersehen: wer was aus der Rede machen wird, die Karl Jaspers hielt, als ihm der Friedenspreis des Deutschen Buchhandels 1958 verliehen wurde.

Hochmusikalische alte Dame

Berliner November 1907. Eine Stube übervoll mit schwärzlich purpurnen Plüschmöbeln. Auf der nachgedunkelten, polypenhaft gemusterten Tapete ein Paar gekreuzter Säbel und ein Kupferstich "Dankgebet nach der Schlacht von Leuthen".

Nr. 40 vom 30. September 1948: Ohne Heim

Gewiß, wir haben Fürsorgeorganisationen aller Art, Sozialversicherungen, Altersheime und Kindergärten geschaffen; wir haben das "durchschnittliche Lebensalter" von 45 auf 60 Jahre gesteigert, haben Armut und Reichtum, Glanz und Elend stufenweise einander angeglichen .

Unser Recht;: Herr Beamter, ich warne Sie!

Behördliche Fehlgriffe und amtliche Willkürakte kommen täglich vor und lassen sich niemals ganz abschaffen. Leidtragender ist fast immer der Steuerbürger, auch wenn er hinterher sein Recht bekommt und der Mißgriff des Amtsgewaltigen bestätigt wird.

Xaver Fuhrs gerader Weg

Xaver Fuhr lebt in Regensburg, und als der Oberbürgermeister von Regensburg ihm in der vorigen Woche zu seinem 60. Geburtstag die Albertus-Magnus-Medaille überreichte, nannte er ihn "einen der bedeutendsten lebenden deutschen Maler von internationaler Geltung".

ZEITMOSAIK

Es ist gut und nützlich, daß man sich hierzulande darum bemüht, die vielen, direkt aus dem Englischen übernommenen Wörter ins Deutsche zu übersetzen.

Täotia

Hetäre Täotia trug auf der reizenden Brust den berühmtesten Orden ihrer Tage, verliehen für einen Sieg – besonderer Natur. Den großen Feldherrn Lyksos nämlich hatte sie am Abend vor einer Schlacht so zweckentfremdet, das will bedeuten: so glücklich gemacht, daß er am nächsten Morgen die weckenden Trompeten, und den heranreitenden Ruhm verschlief.

Entschlossene Werbung

Entschlossen, den täglichen Strom bedruckten Papiers in meine Wohnung einzudämmen, auferzog ich kürzlich meine Zeitungsliste einer gründlichen Revision.

Bach wäre ergriffen gewesen

Kein Bett frei im ganzen Städtelein. Bundestagsabgeordnete reisen an, Industrieaussteller ab, Festwochengäste kulminieren. Zwischen den Kastagnetten Antonios‚ Shakespeares "Sturm", zwischen "Fiesco" und dem neuen Ballettstar Judith Gornys festivallieren wir gemäßigt.

Groteskes Traum-Österreich

Seit Fritz von Herzmanovsky-Orlando auf einem alten Schloß oberhalb Merans hochbetagt und so gut wie unbeachtet gestorben ist, steht seinem Ruhme nichts mehr im Wege.

Unser Seller-Teller September 1958

Unsere regelmäßige Umfrage unter 14 führenden westdeutschen Buchhandlungen, von welchen Titeln sie im letzten Monat am meisten Exemplare verkauft haben, zeigt im Vergleich zum letzten Seller-Teller noch kein überraschendes Ergebnis; drei Titel sind beiden Aufstellungen gemeinsam: Jaspers (unverändert an erster Stelle), Kipling und Rezzori.

Zwischen schwarz und weiß

Immer wieder stößt man in der politischen Diskussion auf "Syndrome", einen Betriff, der aus der Biologie stammt und das gemeinsame Auftreten verschiedener Erscheinungen oder Symptome bezeichnet.

Ein niederländischer Buddenbrook

Gewiß ist es ziemlich billig, den Leser mit Vergleichen aus hochberühmter, und ehrwürdiger Sphäre anzulocken, zumal derlei Vergleiche immer irgendwo hinken.

Fahrt aus der Flaute

Französische Stahlindustrie investiert trotz unfreundlicher Absatzlage – Renè Damiens Furcht vor England

"Sozial" à la Pankow

Während die heutigen Bürger der Bundesrepublik und Westberlins fast schon vergessen haben, daß die bei der Kapitulation in Berlin eingefrorenen Uraltkonten seit der Währungsreform vor zehn Jahren längst umgestellt und ausgezahlt worden sind, hat sich die Regierung der Sowjetzone erst jetzt dazu entschlossen, die in ihrem Machtbereich auf ein Zehntel ihres Reichsmarkbestandes abgewerteten Uraltguthaben endlich auszuzahlen.

Er zog aus nach Europa

Der Verbandsausschuß des Unternehmensverbandes Ruhrbergbau hat den Generaldirektor und Mitglied im Vorstand des Eschweiler Bergwerksvereins, Bergassessor a.

"Regierungserklärung" im Reich der Kohle

Die Kohle ist mehr eine nationale denn eine supranationale Angelegenheit geworden. Europäisch war die deutsche Kohle offenbar nur, als sie nicht ausreichte, um die Nachfrage zu decken.

Noch zwei Jahre...

Ein Lichtblick für die Kohle wird in diesen Tagen aus dem Mannesmann-Bereich gemeldet. Die zur Mannesmann-Gruppe gehörende Essener Steinkohlenbergwerke AG kann berichten, daß der Kohlenabsatz für alle Hausbrandsorten wieder flottgeworden ist.

Ausländer kaufen deutsche Aktien

Die Hausse lebt im Augenblick von der Hausse. Die Aufwärtsbewegung der letzten Wochen hat ständig neue Käufer angelockt. Da andererseits die Bereitschaft, Gewinne mitzunehmen, in der Hausse ziemlich gering ist, werden die Märkte von den Käufern leer gefegt.

Viele Gesellschaften an der Bonus-Krücke

Mit dem Abflachen der Konjunktur, zwar erst in diesem Jahr richtig spürbar, was aber doch bei der Bemessung der Dividenden für 1957 schon eine wesentliche Rolle spielte, sind die Dividendensätze merklich auseinandergefallen.

+ Weitere Artikel anzeigen