Aufbruch und Sturm. Und der Abschied wird nicht

mehr gestundet.

Nie war das Herz so verwaist,

niemals so innig und bis in die Wurzeln verwundet.

Fortgehn, wer sagt, was das heißt!