Die R. Stock & Co. Spiralbohrer-, Werkzeug- und Maschinenfabrik AG, Berlin, deren AK Von 3,6 Mill. DM vor zwei Jahren zu rd. 94 v. H. von dem USA-Konzern Union Twist Drill Comp., Athol (Mass.), übernommen worden ist, befindet sich noch in der Umstellung auf neue Fabrikate und Fertigungsmethoden. Neben den damit verbundenen Schwierigkeiten haben im Rumpfgeschiftsjahr 1957/58 (1. Oktober bis 30. Juni) die Ferienzeit und die noch immer abgeschwächte Konjunkturlage auf dem Gebiet der Werkzeugmaschinen zu einer weiteren Umsatzminderung von durchschnittlich 7 v. H. monatlich gegenüber der gleichen Vorjahreszeit geführt. Der Auftragseingang hat sich zwar leicht gebessert, lag aber noch um 3 v. H. unter dem Umsatz. Die neu entwickelten Spiralbohrer finden lt. Geschäftsbericht guten Absatz, die Produktion neuer Gewindebohrer ist angelaufen. Einige neu konstruierte Maschinen gehen in Kürze in die Fertigung, mehrere Weitere Neukonstruktionen stehen vor dem Abschluß. Einen "gewissen Rationalisierungserfolg" erblickt die Geschäftsleitung darin, daß sie bei einem Produktionsrückgang um nur 9 v. H. die Belegschaft um 14 v. H. vermindern konnte. Bei einem Rohertrag von 4,8 (6,9) Mill. DM ergab sich ein weiterer Verlust von 0,04 Mill. DM, durch den sich der Gewinnvortrag auf 0,01 Mill. DM ermäßigt. Der HV (6. November) wird der Vortrag auf neue Rechnung vorgeschlagen. Auf die von Minderheitsaktionären auf der letzten HV geäußerte Anregung, einen Abfindungsvorschlag zu unterbreiten, geht der Geschäftsbericht nicht ein.

Die Gute Hoffnungshütte Sterkrade AG hat für die Deutsche Werft AG, Hamburg, ein 30 000-t-Schwimmdock gebaut, das in diesen Tagen von Stapel gelaufen ist. Dieses Dock, das Tanker bis zu 65 000 dwt ohne weiteres docken kann, ist mit das größte Schwimmdock, das nach dem Kriege in Europa gebaut wurde, Es zählt zu den leistungsfähigsten Schwimmdocks, die bisher den Häfen für Zwecke der Kauffahrtei-Schiffahrt zur Verfügung gestellt wurden. Es wird seinen endgültigen Liegeplatz in Hamburg finden und die dortige Dockkapazität als bedeutendste Dockanlage wesentlich erhöhen.

Die zum Bereich der August-Thyssenhütte gehörende Westfälische Union AG für Eisen- und Drahtindustrie, Hamm 1. Westf., hat zur Vertiefung der geschäftlichen Beziehungen und zur Förderung der Exportinteressen auf dem kanadischen Markt die Donald Ropes & Wire Cloth Limited, Hamilton/Ontario erworben. Diese Gesellschaft befaßt sich mit der Herstellung von Drahtseilen und anderen Drahterzeugnissen. Jahreskapazität an Drahtseilen 7000 t. Das Unternehmen verfügt über zwei Fertigungsbetriebe sowie eine Reihe von Verkaufsniederlassungen in verschiedenen Teilen Kanadas.