Gebt uns das heilige Recht der Selbstbestimmung Beseitigt als erstes die Schränken, die uns trennen Wir fordern: Freies Reisen in Deutschland

Freie Wahl des Wohnortes

Freie Wahl des Arbeitsplatzes

Freies Wort

Einmütig haben alle Parteien des Deutschen Bundestages den unhaltbaren Zustand der Trennung unseres Volkes vor der Welt offenbar gemacht.

Einmütig fordern die Männer und Frauen unseres Volkes die deutsche Einheit.

  • Seit über einem Jahrzehnt vergeht kein Tag, an dem sich nicht Deutsche auf der Flucht im eigenen Vaterland befinden.
  • Seit über einem Jahrzehnt vergeht kein Tag, an dem nicht Eltern daran gehindert werden, ihre Kinder zu sehen und Kinder ihre Eltern.
  • Seit über einem Jahrzehnt weiß die deutsche Jugend nicht mehr, wie ihre Heimat aussieht.
  • Seit über einem Jahrzehnt werden Millionen von Bürgern die Grund- und Freiheitsrechte verweigert, ohne die ein menschenwürdiges Leben nicht denkbar ist.

Prof. Dr. Theodor Heuss, Bundespräsident

Dr. Konrad Adenauer, Bundeskanzler

Dr. h. c. Peter Altmeier, Ministerpräsident des Landes Rheinland-Pfalz

Hellmut Becker, Rechtsanwalt, Präsident des Deutschen Volkshochschulverbandes e. V.

Fritz Berg, Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie

Werner Bockelmann, Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt, Präsident des Deutschen Turnerbundes

Willy Brandt, Regierender Bürgermeister von Berlin, Präsident des Deutschen Städtetages

Max Brauer, Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg, Präsident des Senats

Arnold Dannenmann, Pastor, Präsident des Deutschen CVJM

Dr. Thomas Dehler, MdB, Vorsitzender des Bundestagsausschusses Atomkernenergie und Wasserwirtschaft

Dr. Oskar Eggert, Vorsitzender der Vereinigten Landsmannschaften Mitteldeutschlands

Ernst Eichelbaum, MdB, Oberstudiendirektor, Bundesvorsitzender des Gesamtverbandes der Sowjetzonenflüchtlinge e. V.

August Fischer, Oberbürgermeister der Stadt Kempten, Präsident des Verbandes der Heimkehrer, Kriegsgefangenen- und Vermißten-Angehörigen Deutschlands e. V.

Professor Dr. Ferdinand Friedensburg, MdB, Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung

D. Dr. Eugen Gerstenmaier, Präsident des Deutschen Bundestages

Dr. Johann Baptist Gradl, MdB, Stellvertretender Vorsitzender des Bundestagsausschusses für gesamtdeutsche und Berliner Fragen

Professor Dr. Otto Hahn, Präsident der Max-Planck-Gesellschaft für Förderung der Wissenschaften

Kai Uwe von Hassel, Ministerpräsident des Landes Schleswig-Holstein

Professor Dr. Hermann Heimpel, Direktor des Max-Planck-Instituts für Geschichte

Heinrich Hellwege, Ministerpräsident des Landes Niedersachsen, Vorsitzender der Deutschen Partei

Hans Horrichs, Präsident des Deutschen Städtebundes

Wilhelm Kaisen, Präsident des Senats, Bürgermeister der Freien Hansestadt Bremen, Präsident des Bundesrates

Jakob Kaiser, Bundesminister für gesamtdeutsche Fragen a. D.

Dr. Linus Kather, MdB, Vorsitzender des Bundes der vertriebenen Deutschen

Kurt Georg Kiesinger, MdB, Vorsitzender des Bundestagsausschusses für Auswärtige Angelegenheiten

Waldemar von Knoeringen, Stellvertretender Vorsitzender der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands

Alfred Krause, Stellvertretender Vorsitzender des Deutschen Beamtenbundes

Dr. Heinrich Krone, MdB, Fraktionsvorsitzender der Christlich-Demokratischen Union

Walther Kühn, MdB, Regierungspräsident a. D., Vorsitzender der Deutschen Sängerschaft

Ernst Lemmer, Bundesminister für gesamtdeutsche Fragen

Dr. Bernhard Leverenz, Minister der Justiz und stellvertretender Ministerpräsident des Landes Schleswig-Holstein

Professor Dr. Theodor Litt

Paul Löbe, Reichstagspräsident a. D., Präsident des Kuratoriums Unteilbares Deutschland

Dr. h. c. Heinrich Lübke, Bundesminister für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

Paul Lücke, Bundesminister für Wohnungsbau, Präsident des Deutschen Gemeindetages

Dr. Dr. h. c. Marie-Elisabeth Lüders, MdB, Alterspräsidentin des Deutschen Bundestages

Dr. Reinhold Maier, MdB, Bundesvorsitzender der Freien Demokratischen Partei

Dr. Georg Baron Manteuffel-Szoege, MdB, Vorsitzender des Verbandes der Landsmannschaften

Dr. Erich Mende, MdB, Vorsitzender der Fraktion der Freien Demokratischen Partei

Dr. Hans-Joachim von Merkatz, Bundesminister für Angelegenheiten des Bundesrats und der Länder Dr. h. c. Richard Merton, Vorsitzender des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft e. V.

Dr. Franz Meyers, Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen

Bertha Middelhauve, Bundesvorsitzende des Deutschen Frauenrings

Dr. Gebhard Müller, Präsident des Bundesverfassungsgerichtes

Alwin Münchmeyer, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelstages

Paul Neumann, Senator a. D., Bundesvorsitzender des Reichsbundes der Kriegs- und Zivilbeschädigten, Sozialrentner und Hinterbliebenen

Hans Nitsche, Präsident des Verbandes der Kriegsbeschädigten und Kriegshinterbliebenen Deutschlands

Professor Dr. Dr. Theodor Oberländer, Bundesminister für Vertriebene, Flüchtlinge und Kriegsgeschädigte

Hieronymus Oehmig, Vorsitzender der Gemeinschaft Deutscher Lehrerverbände

Erich Ollenhauer, MdB, Vorsitzender der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands

Dr. Hans-Constantin Paulssen, Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände

Theodor Pfizer, Oberbürgermeister der Stadt Ulm, Vorsitzender des Deutschen Ausschusses für das Erziehungs- und Bildungswesen

Edmund Rehwinkel, Geschäftsf. Präsident des Deutschen Bauernverbandes

Prof. Dr. Hans Reif, 1. Vorsitzender der FDP Berlins

Hans Egon Reinert, Ministerpräsident des Saarlandes

Fritz Rettig, Vorsitzender der Deutschen Angestelltengewerkschaft

Willi Richter, Vorsitzender des Deutschen Gewerkschaftsbundes

Hans v. Salmuth, Generaloberst a. D., Vorsitzender des Verbandes deutscher Soldaten

Fritz Sänger, Chefredakteur der Deutschen Presseagentur

Herbert Schneider, MdB, Vorsitzender der Fraktion der Deutschen Partei

Dr. Gerhard Schreeb, Vorsitzender des Bundesjugendringes

Dr. Gerhard Schröder, Bundesinnenminister

Dr. W. W. Schütz, Geschäftsführender Vorsitzender des Kuratoriums Unteilbares Deutschland

Gustav Seebich, Präsident des Deutschen Landkreistages

Dr. Hanns Seidel, Ministerpräsident des Landes Bayern

Dr. Franz Stadelmayer, Intendant des Bayerischen Rundfunks, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft der öffentlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland (ARD)

Franz Josef Strauß, Bundesminister für Verteidigung Herbert Wehner, MdB, Vorsitzender des Bundestagsausschusses für gesamtdeutsche und Berliner Fragen

Dr. Otto Ziebill, Oberbürgermeister a. D., Geschäftsführendes Präsidialmitglied des Deutschen Städtetages

Dr. h. c. Georg August Zinn, Ministerpräsident des Landes Hessen