„Soviel ich weiß, führt Abstinenzlertum nicht zu einer liebevollen Gemütsverfassung.“

(Justice Harman, vor einem englischen Gerichtshof)

Bier für die Kunst

Das Beispiel der dänischen Carlsbergbrauerei, deren Reinertrag künstlerischen und wissenschaftlichen Zwecken zufließt, hat in England Schule gemacht. Whitbreads, eine der größten englischen Bierbrauereien, hat für das schwer verschuldete „Old-Vic“-Theater in London mehr als 500 000 Mark gespendet. Und das Beispiel Whitbreads steht auf der Insel nicht allein da: in letzter Zeit haben sich mehrere große Industriekonzerne in Großbritannien verpflichtet, die vom Staat nur mager dotierten Künste zu subventionieren.

Der Tonfilm hat schuld

Der englische Lehrer Leslie Worby, Vorsitzender einer Aufsichtsbehörde für höhere Schulen, glaubt den Grund gefunden zu haben, warum die heutige Schuljugend so schlecht in Rechtschreibung ist. Nach seiner Meinung hat der Tonfilm an der mangelhaften Orthographie der Schuljugend schuld. Dagegen sei seine Generation in der Stummfilmzeit gezwungen gewesen, die Dialoge zu lesen, was sich sehr vorteilhaft auf die Rechtschreibung ausgewirkt habe. Die heutigen Schüler müßten diese Hilfe entbehren.

Boshafte Courage