Um die Brotration festsetzen zu können, muß zunächst die Getreideernte so genau wie möglich geschätzt werden ... Vergleiche ergeben, daß wir 1948 etwa 1,5 Mill. t Getreide mehr als 1947 geerntet haben. Um nun 11 000 g Brot und 1600 g Nährmittel pro Kopf und Monat im Wirtschaftsjahr 1948/49 ausgeben zu können, werden 6,7 Mill. t Mehlwert benötigt. Die im Ausschuß für Ernährung und Landwirtschaft des Länderrates vereinigten Länderminister für Ernährung und Landwirtschaft gaben der Verwaltung für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Frankfurt nach der Beratung am 12. Oktober 1948, als ihnen das endgültige Ablieferungssoll mitgeteilt wurde, den Rat, dieBrotration des Wirtschaftsjahres 1948/49 auf 10 000 g statt auf 11 000 g festzusetzen. Dieser Ausschuß hat seine Empfehlung seither mehrfach mit zunehmender Dringlichkeit wiederholt. Konrad Langenheim