du bist die schwalbe

die im teich überwintert;

wenn du fortfliegst

schläfst du in mir –

du bist schön

wie die sprossenden flehten;

kein mädchen wagt,