... daß das Land Schleswig-Holstein als erstes Bundesland in Berlin ein eigenes Grundstück für ein Landeshaus erworben hat. Der Kaufvertrag für das im Tiergartenviertel gelegene Grundstück wurde jetzt unterzeichnet. Wann mit dem Bau begonnen wird, steht noch nicht fest.

... daß der nordrhein-westfälische Finanzminister Straeter eine Verfügung erlassen hat, nach der die Finanzämter des Landes die Steuerzahler nur noch in besonderen Einzelfällen und "in sachlich notwendigem Umfang" ausfragen dürfen. Anlaß der Verfügung waren zahlreiche Beschwerden über die Angewohnheit der Finanzämter, zur Ermittlung des privaten Anteils an steuerlich absetzbaren Kraftfahrzeugen Fragen zu stellen wie diese: "Wo haben Sie in den letzten drei Jahren ihren Urlaub verbracht?" "Wer in Ihrer Familie besitzt einen Führerschein?" oder "Fahren Sie zum Mittagessen nach Hause?"

... daß der Dithmarscher Geschlechterbund auf seinem Landesthing in Heide die Bewohner Dithmarschens aufforderte, in jeden Bücherschrank das "heimafbetonte Schrifttum des Dichters Adolf Bartels" zu stellen. Dies sei eine "natürliche Erwiderung" auf den Verwaltungsakt des schleswig-holsteinischen Kultusministers, mit dem der Mittelschule Wesselburen das Recht zur Führung des Namens Adolf Bartels aberkannt wurde. (Dem Dithmarscher Geschlechterbund gehören 76 sogenannte Kluften mit 15 000 Einzelmitgliedern an.)