... daß sich außer den Angehörigen des Bundesgrenzschutzes nun auch die Soldaten der Bundeswehr-Garnison Kassel und Fritzlar bereit erklärt haben, die über die vollen DM-Beträge ihres Soldes hinausgehenden Groschen und Pfennige für die Arbeit des „Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge“ zu spenden.

... daß die Lübeck-Travemünder Verkehrsgesellschaft einen „Entwurf“ zum Sommerfahrplan besonders frühzeitig bekannt gibt, um in den endgültigen Plan noch Änderungswünsche und Anregungen ihrer Fahrgäste aufnehmen zu können.

... daß der Dritte Senat des baden-württembergischen Verwaltungsgerichtshofes es für unzulässig erklärt hat, in einer Friedhofs- und Bestattungsordnung die Aufstellung tiefschwarzer, spiegelnd polierter Grabsteine „zu verbieten. Aus der Begründung: Es sei nicht Sinn und Zweck einer Friedhofsordnung, der zwangsweisen Durchsetzung einer bestimmten Geschmacksrichtung zu dienen.