Noch vor Anlauf des ersten Jahres des Bestehens der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft hat der Verlag August Lutzeyer eine Kommentierung der Artikel 1 bis 136 des EWG-Vertrages herausgebracht (Kommentar zum EWG-Vertrag in zwei Bänden, Verlag August Lutzeyer – Baden-Baden – Bonn – Frankfurt/M. Preis für zwei Bände DM 68,–). Erstmalig liegt dieser Kommentar jetzt auch in gebundener Form als Band I vor. Der präzis formulierte Inhalt des Bandes umfaßt 690 Seiten und enthält außer den Kommentaren den dazugehörigen Vertrags text in der amtlichen Fassung mit den letzten Korrekturen. Die Rechtsgrundlagen für die am 1. Januar 1959 fälligen Abbaumaßnahmen im Gemeinsamen Markt (Zollsenkung und Kontingentserhöhungen) findet der Leser erläutert. Herausgeber sind das Kommissionsmitglied der EWG Hans von der Groeben und Ministerialdirigent Hans von Boeckh vom Bundeswirtschaftsministerium. Als Mitarbeiter beteiligt waren Experten, von denen einige als Rechtsberater bei der EWG-Kommission tätig sind.

Dr. Walter Grimm, Hamburg, und Dr. Viktor Rochlitz, Heidelberg: Das Schiedsgericht in der Praxis. Ein Leitfaden für Wirtschaft und Rechtsprechung. Verlagsgesellschaft "Recht und Wirtschaft" mbH, Heidelberg, Hauptstraße 45. 140 S., kart. 19,– DM, Ganzleinen 21,50 DM.

Theo Beckermann: Das Handwerk – gestern und heute. Rheinisch-Westfälisches Institut für Wirtschaftsforschung, Essen, Hohenzollernstr. 1/3. Schriftenreihe, Neue Folge, Nr. 15, April 1959. 131 S., kart.