Ein modernes Hotel mit historischer Fassade wurde aus der 700 Jahre alten Neckarburg Hirschhorn in Süd-Hessen. Architekt und Bauleitung haben ihr Bestes gegeben, um aus Burgsälen, Gemächern und Turmkammern neuzeitlich eingerichtete behagliche Fremdenzimmer, Café und Freiterrasse entstehen zu lassen. Der Felsenkeller – erst bei den Bauarbeiten entdeckt – wurde zur Trinkstube und die ehemalige Vorratskammer zur Bierschwemme. Das Burghotel kann 30 Feriengäste aufnehmen. – Hiermit hat das Land Hessen den ersten Schritt zur Verwirklichung eines vor vier Jahren aufgestellten Programms getan, wonach die hohen Kosten zur Erhaltung der vielen Burgen und Schlösser durch wirtschaftliche Nutzung gemindert werden sollen. – Als nächste sind Burg Frankenstein bei Darmstadt und die Schloßruine Bensheim-Auerbach für den Ausbau vorgesehen.