In Bonn weht zuweilen ein kräftiger Wind. So kräftig ist dieser Wind, daß in den Grünanlagen und Straßen zwei Männer ausschließlich damit beschäftigt sind, umherfliegende Blätter und Papierfetzen mit Hilfe von spitzen Stöcken aufzuspießen, auf daß die Sauberkeit im Bonner Regierungsviertel unter allen Umständen gesichert werde.

Eines Tages nun versuchte einer der beiden Männer, ein Stück Papier, das sich schon in der Gosse zur Ruhe gesetzt hatte, mit seinem Stock einzufangen, aber hui – schon kam ein Windstoß und fegte es in ein offen stehendes Bürofenster. Der Mann, pflichtbewußt und peinlich genau, wie die Männer in Bonn nun einmal sind, begab sich in das Gebäude, in dem das Papierstück verschwunden war, kam aber kurz darauf mit leeren Händen zurück. "Zu spät", sagte er zu seinem Kollegen, "der Minister hatte es schon unterschrieben."

Hans Riebau